Kia

Kia Magentis wird zum Kia Optima

Kia Magentis wird zum Kia Optima Bilder

Copyright: auto.de

Kia Magentis wird zum Kia Optima Bilder

Copyright: auto.de

Kia Magentis wird zum Kia Optima Bilder

Copyright: auto.de

Unter neuem Namen und mit günstigen Preisen nimmt die Mittelklasse-Baureihe von Kia einen neuen Anlauf auf dem deutschen Markt. Statt wie bisher Magentis wird die große Limousine in der 2011 startenden neuen Generation den Namen Optima tragen.

 

Kia Optima

Mit 4,85 Metern Länge erreicht der koreanische Exot fast das Niveau einer Mercedes-Benz E-Klasse, der Basispreis soll mit rund 23 000 Euro aber fast auf Kompaktklassenniveau liegen. Bei der Basisausstattung wird jedoch nicht [foto id=“301295″ size=“small“ position=“right“]gespart; zu ihr gehören unter anderem 17-Zoll-Räder, Klimaanlage, Bordcomputer und ein sechsfach verstellbarer Fahrersitz. In den die höheren Ausstattungsstufen gibt es außerdem klimatisierte Ledersessel, ein Panoramadach sowie ein Navigationssystem.

Motorenprogramm

Der beim Vorgänger noch angebotene V6-Benziner ist aus dem Motorenprogramm gestrichen, der Neue kommt ausschließlich mit Vierzylindermotoren daher: einem rund 160 PS starken Ottomotor und einem Diesel mit rund 115 PS.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes a-klasse facelift

Mercedes-Benz A-Klasse Facelift Fotos

Mercedes GLE Facelift

Leicht getarnter Mercedes-Benz GLE mit Facelift

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

zoom_photo