Kia

Kia stellt Mini-Elektroauto „Pop City Car Concept“ vor
Kia stellt Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Kia mit Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Kia mit Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Kia mit Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Kia mit Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Kia mit Mini-Elektroauto Bilder

Copyright: auto.de

Die Studie eines elektrisch angetriebenen Stadtflitzers stellt Kia auf dem Pariser Salon (2. bis 17. Oktober) vor. Das „Pop City Car Concept“ ist nur knapp drei Meter lang, bietet aber Platz für drei Passagiere.

Pop City Car Concept

Die vordere Sitzbank steht leicht schräg, so dass hinter dem Beifahrer im Fond ein weiterer Einzelsitz Platz findet. Das Konzept ähnelt dem des Toyota iQ, der auf gleicher Länge über einen [foto id=“316179″ size=“small“ position=“right“]weiteren Notsitz verfügt. Pläne zur Markteinführung des Elektroantriebs oder eines von der Studie abgeleiteten Kleinstwagens sind noch nicht bekannt.

Portfolio an alternativen Antrieben

Mit der Elektroauto-Studie erweitert der koreanische Hersteller sein Portfolio an alternativen Antrieben. Kia hat in seiner Heimat bereits Hybridautos auf den Markt gebracht, bis 2015 wollen die Koreaner außerdem zu den weltweit führenden Herstellern von Wasserstoffautos zählen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

August 19, 2010 um 3:16 pm Uhr

Naja, idee gut. Desing hässlich!

Comments are closed.

zoom_photo