Audi

Kompakter Über-Kombi: Audis RS4- Achtzylinder-Avant kommt ab Herbst
Kompakter Über-Kombi: Audis RS4- Achtzylinder-Avant kommt ab Herbst Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Und so sieht der kompakte Über-Kombi von der Seite aus. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Ins Gepäckabteil passen 490 bis 1430 Liter hinein. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Modellschriftzug am Heck. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick auf den Drehzahlmesser. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick auf die Bedieneinheit auf dem Mitteltunnel. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick ins sportlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: In die Außenspiegel sind Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick unter die Haube auf den 4,2-Liter-Achtzylinder mit 331/450 kW/PS. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Das Markenlogo sitzt vorn im oberen Teil des Singleframe-Kühlergrills. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright:

Audi RS4 Avant: Bei der Neuauflage handelt es sich um die dritte Generation. Bilder

Copyright:

Spielberg – In seiner kompakten A4-Baureihe ist Audi sehr gut aufgestellt. Es gibt im Umfeld von BMW 3er und Mercedes-C-Klasse die normale Limousine, den Kombi, der bei den Ingolstädtern Avant heißt, und die hochbeinige Variante im robusteren Geländelook, den Allroad Quattro. Es gibt den sportlicheren S4 ebenfalls als Limousine und als Avant. Und es gibt den RS4 Avant. Die gerade im österreichischen Spielberg vorgestellte Neuauflage des Spitzenmodells rollt im Herbst bei uns zum Einstiegspreis ab knapp über 76 500 Euro zu den Händlern.

Hochdrehender Direkteinspritzer

Vor zwölf Jahren hat Audi diesen Über-Avant das erste Mal aufgelegt. Die dritte Generation ist mit einem hoch bis 8500 Touren drehenden Achtzylinder-Sauger bestückt. Der[foto id=“423923″ size=“small“ position=“left“] 4,2-Liter-Benzindirekteinspritzer leistet 331/450 kW/PS, stellt 430 Newtonmeter zur Verfügung.

Siebengang-Getriebe mit Doppelkupplung

Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 schafft dieser RS in weniger als fünf Sekunden. Die Elektronik regelt die höchste Geschwindigkeit bei 250 Stundenkilometern ab, optional sogar erst bei 280. Serienmäßig überträgt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe die Kraft. Der letzte Gang ist länger übersetzt, um den Spritverbrauch zu drosseln.

Mit permanentem Allradantrieb

Ein in den permanenten Quattro-Antrieb integriertes, spezielles Mittendifferenzial, das selbst sperrt, erlaubt eine selektive Steuerung der Momente an die Räder, die es benötigen. Das Sportdifferenzial, das die Kräfte aktiv zwischen den Rädern der Hinterachse verteilt, kostet extra.

Stabilitätskontrolle mit Sportmodus

Der RS4-Kombi rollt auf 19-Zöllern mit 265er-Reifen vor, wer will, kann gegen Aufpreis sogar noch 20-Zöller ordern. Gegenüber dem normalen Avant liegt [foto id=“423924″ size=“small“ position=“right“]die Karosserie tiefer. Die elektromechanische Servolenkung ist auf direkten Fahrbahnkontakt ausgelegt. Der elektronische Schleuderschutz mit Sportmodus lässt sich ganz abschalten.

Serienmäßig mit Fahrdynamiksystem

Das Fahrdynamiksystem ist Standard. Wie die Dynamiklenkung gehört auch das Sportfahrwerk mit der Möglichkeit, die Dämpfer zusätzlich komfortabler oder dynamischer einzustellen, zu den Sonderwünschen.

Design sportlich geschärft

Schon äußerlich deutet dieser Avant an, was in ihm steckt. Das Design ist von den keilformigen Xenon-Plus-Scheinwerfern über LED-Tagfahrlicht-Spangen, im Singleframe-Grill oben angeschrägte Ecken, scharfe Kanten auf der Motorhaube und große Lufteinlässe in der Frontschürze bis hin zu den LED-Heckleuchten sportlich geschärft.[foto id=“423925″ size=“small“ position=“left“]

490 bis 1430 Liter großer Kofferraum

Das sportliche Innere ist ganz in Schwarz gehalten. Carbon, Aluminium, Klavierlack oder Edelstahlgewebe zeichnen die Dekoreinlagen aus. Das Multifunktions-Sportlederlenkrad ist unten abgeflacht. Die Kopfstützen sind in die Lehnen der Sportsitze integriert. Ins Gepäckabteil passen 490 bis 1430 Liter hinein. Die Übersicht im funktionellen Cockpit ist gut. Entsprechend einfach gestaltet sich die Bedienung. Eine ganze Reihe von Assistenz- und Infotainmentsystemen ist möglich.

Geringerer Spritverbrauch als Vorgänger

Alles in allem: Der RS4 Avant bietet das volle Audi-Programm. Von sauberer Verarbeitung über wertige Premiumanmutung und sehr gute Fahrleistungen bis hin zur Effizienz. Auch wenn im günstigsten Fall der Mixverbrauch von knapp unter elf Litern immer noch hoch ist: 26 Prozent weniger als beim Vorgängermodell ist er schon.

Datenblatt: Audi RS4 Avant

 
Motor: Achtzylinder-Benziner
Hubraum: 4,2 Liter
Leistung: 331/450 kW/PS
Max. Drehmoment: 430/4000-6000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 4,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 250 (optional 280) Stundenkilometer
Umwelt: laut Audi Mixverbrauch 10,7 Liter pro 100 Kilometer, 249 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Preis: 76 600 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 7, 2012 um 4:07 pm Uhr

In der Tat, das Drehmoment ist eine Schande bei der Leistung! Andere Hersteller können das besser…..Schade, ich war früher echt AUDI Fan…..aber bei den Daten musste ich vor ein paar Jahren umsteigen auf einen aus München. Denn auf Dauer geht das gar nicht, was sich die Ingenieure da leisten. Auch wenn der Verbrauch bei nem V8 inzwischen echt nachgelassen hat, Drehmoment und Höchstgeschwindigkeit sollten bitte auch auf der Entwicklungsliste stehen. Mein alter D11 schluckte noch 28-30 Liter bei Volllast (oder waren es mehr?), lief aber aber auch 295Km/h laut Tacho….und jetzt wird alles abgeregelt, mit PS Zahlen geprotzt aber das Drehmoment gleicht dem eines starken Diesel ?? Junge Junge……wenn ich nen neuen V8 fahre, dann soll der auch losgehen wie einer!

Gast auto.de

Juli 4, 2012 um 9:50 pm Uhr

8 Zylinder und nur 430 Nm ist ein Witz, noch dazu bei dem Verbrauch und 249 Gramm CO2! Audi hat einfach nicht verstanden was gebraucht wird. Ordentliches Drehmoment mit wenig Gewicht (Zylinder) und geringem Verbrauch. Sollten mal einen Spion nach München schicken, die wissen wie es geht.

Gast auto.de

Juli 4, 2012 um 6:58 pm Uhr

Das BESTE Antwort auf X6…………Spitzenklasse! Audi4NewGeneration

Gast auto.de

Juli 4, 2012 um 6:33 pm Uhr

Das ganze Auto ist ein Witz: 430 Nm – jeder 3l-Diesel hat mehr, verbraucht aber die Hölfte … und schafft 250kmh auch ganz locker.
Dann sieht das Ding auch noch eher aus wie ein Kleinwagen und fährt sich dank Kopflastigkeit auch so.
Und das für 76 TE (noch ohne Extras versteht sich)!
Dann kauft man sich doch eher einen 530D und einen DACIA DUSTER für den Winter zum Skifahren …. und das Ganze womöglich mit einem Wechselkennzeichen….. Da hat man mehr davon, oder? ….Und wahrscheinlich noch Geld gespart

Gast auto.de

Juli 4, 2012 um 3:37 pm Uhr

Die Tankgröße ist bei dem Motor mit 61 l ein Witz!

Comments are closed.

zoom_photo