Markenbotschafter: “Striezel“ Stuck für Carrera am Start

Markenbotschafter: ''Striezel'' Stuck für Carrera am Start  Bilder

Copyright: auto.de

Einen besseren Markenbotschafter hätte sich Autorennbahnhersteller Carrera wohl nicht aussuchen können. Zusammen mit seinen Söhnen Johannes und Ferdinand tritt Rennfahrerlegende Hans Joachim „Striezel“ Stuck ab sofort als Repräsentant der Nürnberger Firma auf.

Als kleiner Bub hatte ich immer eine Carrera-Bahn daheim und bin bis heute eingefleischter Fan“, berichtet der ehemalige Formel-1-Pilot und Tourenwagen-Champion, der seinerseits bereits mit neun Jahren von seinem Vater, „Bergkönig“ Hans Stuck, für erste Fahrversuche hinters Steuer eines (echten) Autos geklemmt worden ist. „Der Wunsch nach Geschwindigkeit ist bis heute geblieben und kommt auch bei meinen Söhnen zu Vorschein“, so Stuck senior. Mit ihnen zusammen bildet er das Renntrio „Stuck hoch drei“, das in diesem Jahr bei den ADAC GT Masters und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen wird.

Zum neuen Markenbotschafter, selber bekennender Porsche GT3-Fan, passt es, dass Carrera jetzt sein Sortiment mit dem „GT3 Team Falken“ und dem „GT3 RSR Blackswan Racing“ um zwei Miniatur-Modelle erweitert. Damit dürfte dem nächsten rasanten 24-Stunden-Rennen im Stuckschen Wohnzimmer wohl nichts mehr im Wege stehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo