Mazda

Mazda schickt einen MX-5 in die Grüne Hölle
Mazda schickt einen MX-5 in die Grüne Hölle Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

25 Jahre treffen auf 24 Stunden: Anlässlich des Jubiläums schickt Mazda den MX-5 beim Langstrecken-Klassiker auf dem Nürburgring ins Rennen. Am 21. und 22. Juni 2014 geht der 2,0-Liter-Roadster unter dem Teamnamen „Mazda Motorsport Team Jota“ in der Klasse V3 an den Start. Im MX-5-Cockpit sitzt der erfahrene Langstreckenpilot und ehemalige Formel-1-Fahrer Stefan Johansson aus Schweden, der für Mazda bereits bei den 24 Stunden von Le Mans einen Streckenrekord eingefahren hat.

Ebenfalls am Steuer ist Wolfgang Kaufmann aus Deutschland, der den Nürburgring in- und auswendig kennt. Dazu gesellt sich ein MX-5 Spezialist: Der britische Journalist Owen Mildenhall saß bereits bei zahlreichen Rennen am Steuer des Roadsters. Das Quartett vervollständigt der Japaner Teruaki Kato, der das japanische „Roadster Party“-Rennen gewonnen hat. Mit dem Umbau des Mazda MX-5 und der Leitung des vierköpfigen Fahrer-Teams hat Mazda das britische Unternehmen Jota Sport beauftragt.

Seit seiner Einführung 1989 wurde der MX-5 bislang 940 000 Mal produziert. Im „Guinness Buch der Rekorde“ wird der Mazda als meistverkaufter zweisitziger Roadster der Welt geführt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo