Mercedes-Benz

Mercedes SLS AMG – Sportler vor der Rente
Mercedes SLS AMG - Sportler vor der Rente Bilder

Copyright: hersteller

Der Mercedes SLS steht offenbar vor seinem Produktionsende. Nach Informationen des Blogs „Mercedes Passion“ sollen das Flügeltür-Coupé sowie der Roadster nur noch bis Juni 2014 produziert werden.

An einem Nachfolger für die beiden bis zu 420 kW/590 PS starken Zweisitzer soll bereits gearbeitet werden. Mercedes will sich zur Zukunft des SLS derzeit offiziell noch nicht äußern.

Grund für das Produktionsende ist offenbar nicht Erfolglosigkeit. Der mindestens 186.830 Euro teure Sportwagen hat seit Markteinführung im März 2010 (der Roadster kam anderthalb Jahre später) laut „Automobilwoche“ weltweit rund 5.000 Käufer gefunden. Allein in Deutschland griffen im laufenden Jahr noch 244 Kunden zu. Den ähnlich teuren und starken Lamborghini Gallardo wollten im gleichen Zeitraum nur 43 Käufer.

Bei der Entwicklung eines Nachfolgers dürfte sich Mercedes auch vom neuen BMW i8 beeinflussen lassen. Der gerade erst vorgestellte, 126.000 Euro teure Sportwagen zählt zu den ersten Vertretern der neuen Öko-Welle bei den PS-Boliden: Dank Leichtbau und Plug-in-Hybridantrieb soll er bei 266 kW/362 PS auf den ersten 100 Kilometern nur 2,5 Liter Kraftstoff verbrauchen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo