Honda

Nachhaltig effizient: Honda setzt neuen Diesel ein / Erst im Civic, dann im CR-V
Nachhaltig effizient: Honda setzt neuen Diesel ein / Erst im Civic, dann im CR-V Bilder

Copyright: Honda

Und so sieht das Kompaktmodell von der Seite aus. Bilder

Copyright: Honda

Blick auf die Heckpartie des Kompaktmodells. Bilder

Copyright: Honda

Den Civic-Innenraum haben die Japaner aufgewertet. Bilder

Copyright: Honda

Der 1,6-Liter- Bilder

Copyright: Honda

Zunächst fährt Hondas Civic mit dem neuen Turbodiesel vor. Bilder

Copyright: Honda

Nizza – Den Civic hat Honda schon länger im Programm. Seit Anfang 2012 ist die neunte Generation des ziemlich futuristisch anmutenden Kompaktmodells der Japaner in der VW-Golf-Klasse im Umfeld asiatischer Konkurrenten wie Hyundai i30, Kia Cee’d, Mazda3 oder Toyota Auris am Start. Der Einstieg beginnt bei rund 17 000 Euro.

Erster “Earth Dreams”-Vertreter

Aktuell stehen zwei 1,4- und 1,8-Liter-Benziner sowie ein 2,2-Liter-Turbodiesel zur Wahl. Für April kündigt Honda den Civic mit einem neuem Basisdiesel an, der ab September dann auch im gerade in vierter Generation aufgelegten Kompakt-SUV CR-V zum Einsatz kommen soll. Zehn Jahre nach Einführung des größeren 2,2-Liters im Accord mit 150 und 180 PS legen die [foto id=”452415″ size=”small” position=”left”]Japaner nun nach. Der jetzt in Nizza vorgestellte 1,6-Liter gilt als erster Vertreter einer neuen Nachhaltigkeits- und Effizienztechnologie, die Honda “Earth Dreams” nennt. Mit ihr will die Marke motor- und antriebsmäßig nach eigenen Angaben auf “steigende Kraftstoffpreise in Europa und strengere Umweltstandards” reagieren.

1,6-Liter-Selbstzünder mit 120 PS

Der Vierzylinder leistet 80/120 kW/PS, stemmt ordentliche 300 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Den 1310-Kilo-Civic macht er damit in der Spitze fast 210 Stundenkilometer schnell. In Verbindung mit dem ebenfalls neuen und leichteren Sechsgang-Schaltgetriebe und der spritsparenden Stopp/Start-Funktion findet sich der Mixverbrauch zumindest im Datenblatt mit deutlich unter vier Litern, was pro Kilometer weniger als 100 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß entspricht.[foto id=”452416″ size=”small” position=”right”]

In Europa ungebrochen

Der Trend zu Dieselmotoren ist laut Masaki Kanehiro aus Hondas Forschungs- und Entwicklungszentrum in Europa ungebrochen. Im Civic-Kompaktsegment haben Selbstzünder demnach aktuell 58 Prozent Marktanteil erreicht. 45 Prozent aller Kompaktfahrzeuge sind mit Motoren ausgestattet, die weniger als 120 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Der neue Civic-Diesel, so Kanehiro, greife beide dieser Grundrichtungen auf und bringe sie motortechnisch zusammen.

Leichter und weniger Reibung

Der neue Vierzylinder – laut Honda der “leichteste Diesel seiner Klasse” – bringt gegenüber dem 2,2-Liter gleich 47 Kilo weniger auf die Waage. Außerdem, so Produktsprecher Christoph Rust von Honda Europa, liege die um 40 Prozent gesenkte mechanische Reibung nun auf Benziner-Niveau. Dem Lader wird bescheinigt, zur gleichmäßigen und kraftvollen Beschleunigung aus unteren und mittleren Geschwindigkeiten heraus sowie bei höherem Tempo beizutragen. Darüber hinaus [foto id=”452417″ size=”small” position=”left”]haben die Entwickler beim neuen leichtgängig-agilen Civic-Diesel weiter an der Aerodynamik gefeilt, auch ihn mit automatischer Luftklappensteuerung versehen, zudem das Handling verbessert und den Fahrkomfort erhöht. Der Innenraum ist aufgewertet, das Geräuschniveau dort gesunken.

Weitere Spritspar-Technologien

Alles in allem: In Sachen Geräumigkeit hat die 4,3 Meter lange Schrägheck-Limousine mit dem samt Unterfach 477 bis 1378 Liter großen Kofferraum schon vorher gepunktet. Jetzt tut sie es neben Spritspar-Technologien wie Eco-Assist und Econ-Modus noch mehr auch motormäßig in puncto effizienter Nachhaltigkeit. Einen Preis für den neuen 1,6-Liter-Diesel gibt es offiziell jedenfalls noch nicht. Er könnte sich aber bei vertretbaren rund 20 000 Euro bewegen.

Datenblatt: Honda Civic 1.6 i-DTEC

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 1,6 Liter
Leistung: 88/120 kW/PS
Maximales Drehmoment: 300/2000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: je nach Reifen 10,2/10,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 207 Stundenkilometer
Umwelt: laut Honda Mixverbrauch 3,6/3,7 Liter pro 100 Kilometer, 94/98 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Preis: rund 20 000 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo