Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nächste Generation des VW Gol geht in Südamerika an den Start Bilder

Copyright: auto.de

Nach mehr als 5,7 Millionen gebauten Fahrzeugen startet die nächste Generation des Volkswagen Gol in Südamerika. Der in Brasilien gebaute Kleinwagen Gol ist seit 21 Jahren erfolgreich auf dem dortigen Markt vertreten und wurde auf die regionalen Bedürfnisse von [foto id=“30259″ size=“small“ position=“left“]Kunden in Südamerika ausgerichtet.

Der Gol kann, wie alle in Brasilien gefertigten Volkswagen Modelle, dank Totalflex- Technologie ohne Leistungsverlust mit jedem Mischungsverhältnis von Benzin und Ethanol fahren.

Weitere Details…

Seit 1953 ist Europas größter Automobilhersteller in Brasilien präsent und produziert an fünf Standorten mit rund 21 000 Mitarbeitern Pkw-Modelle, Busse und schwere Lkw sowie Motoren und Getriebe. 18 Millionen Fahrzeuge liefen seitdem vom Band. In den 70er Jahren entwickelte Volkswagen mit brasilianischen Ingenieuren Fahrzeuge für die Märkte Südamerikas. Mit 17[foto id=“30260″ size=“small“ position=“right“] Modellen bietet Volkswagen die größte Vielfalt unter den Pkw-Herstellern Brasiliens und verfügt dort über ein Netz von rund 600 Händlern.

Wichtiger Markt

Für den Volkswagen Konzern ist Brasilien nach China der zweitgrößte Auslandsmarkt. Im vergangenen Jahr verkaufte das Unternehmen hier 581 300 Fahrzeuge, 32 Prozent mehr als 2006. VW do Brasil ist nicht nur eines der größten privatwirtschaftlichen Unternehmen in Brasilien, sondern auch Fahrzeuglieferant für die gesamte südamerikanische Region. Im Jahr 2007 entfielen zwölf Prozent (744 200 Fahrzeuge) aller Auslieferungen des Volkswagen Konzerns auf diese Region.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 18, 2008 um 7:45 am Uhr

Da ich bereits mehrfach in Brasilien war,und weiß wie die Brasilianer Ihre VW lieben und warten,hätte ich jederzeit Vertrauen in die Fahrzeuge die dort gebaut wurden.Die Menschen dort sind gute Handwerker.

Gast auto.de

Juli 17, 2008 um 8:32 pm Uhr

Was ist an einem VW noch Made in Germany??

Gast auto.de

Juli 13, 2008 um 3:48 pm Uhr

Ich würde trotzdem VW made in Germany kaufuen.Wir haben 2 VWs in unserem Haus .Wenn schon dann schon.

Gast auto.de

Juli 12, 2008 um 7:49 pm Uhr

Hallo U.M. aus Feuchtwangen, Du lebst hintern Mond oder hast keine Ahnung von Autos. Aber bevor Du hier was schreibst schalte Dein Gehirn ein. Jetzt zum Auto. Toller neuer Gol , in Brasilien würde ich sofort das Auto kaufen.

Gast auto.de

Juli 11, 2008 um 11:15 pm Uhr

…oder heisst er doch so?
Dann nix ür ungut!
U:M.

Gast auto.de

Juli 11, 2008 um 11:12 pm Uhr

hier handelt es sich vermutlich um das neue Elektroauto namens GOL oder GOAL wie beim Ußball. Vielleicht ehlt auch dem "Neuen" der richtige stilistische Iff? Bitte Brille au..setzen, damit keine solchen Ehler mehr bei der Ankündigung eines neuen Ahrzeugs vorkommen.
Eundliche Grüße
aus Euchtwangen
U. M.

Comments are closed.

zoom_photo