Mercedes-Benz

Neue Scheinwerfertechnik – Mercedes macht die LED flexibel

Neue Scheinwerfertechnik - Mercedes macht die LED flexibel Bilder

Copyright: hersteller

Mit einem neuartigen LED-Scheinwerfer will Mercedes im kommenden Jahr Sicht und Sichtbarkeit verbessern. Erstmals können dabei alle LEDs einzeln gesteuert werden und die Straße je nach Bedarf ideal ausleuchten, etwa in Kurven oder beim Fernlicht.

Das neue System soll laut Hersteller noch bessere und präzisere Ergebnisse liefern als die aktuelle LED-Technik. Die bietet zwar die gleichen Funktionen, benötigt aber noch eine Mechanik, die die einzelnen LED-Module in die richtige Richtung leuchten lässt. Die neue Technik kann darauf verzichten und aktiviert einfach die aktuell benötigten Exemplare der fest eingebauten Dioden. Die dafür nötigen Informationen stammen von einer Kamera, die die Straße vor dem Fahrzeug beobachtet. Premiere könnten die neuen LED-Scheinwerfer 2014 beim Lifting des viertürigen Coupés CLS feiern. Andere Baureihen werden folgen.

LED-Licht ist dem Sonnenlicht ähnlicher als etwa das Licht von Xenon-Scheinwerfern und soll so das Auge des Fahrers entlasten. Zudem benötigen die Dioden weniger Energie als Halogen- oder Xenonlicht. Auch ihre Lebensdauer liegt höher. Geht allerdings doch mal eines der zahlreichen Lämpchen kaputt, kann es nicht einzeln ausgetauscht werden. Stattdessen muss die komplette Einheit kostspielig in der Werkstatt ersetzt werden. 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

zoom_photo