Nur ein Mal: Die sechs Legenden auf einen Streich
Nur ein Mal: Die sechs Legenden auf einen Streich Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bugatti

Nur ein Mal: Die sechs Legenden auf einen Streich Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bugatti

Nur ein Mal: Die sechs Legenden auf einen Streich Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bugatti

Eine einzigartige Präsentation hat an diesem Wochenende Tausende von Automobil-Enthusiasten der beiden berühmten Automobilveranstaltungen „The Quail“ und „Pebble Beach Concours d’Elegance“ auf der kalifornischen Halbinsel Monterey erwartet. Bugatti präsentierte zum ersten und einzigen Mal alle Modelle seiner sechsteiligen Edition „Les Légendes de Bugatti“ . Anlass war der Abschluss der Serie zu Ehren wichtiger Persönlichkeiten und Fahrzeuge der Unternehmensgeschichte, der mit der Weltpremiere der sechsten und finalen Legende „Ettore Bugatti“ bei „The Quail“ am Freitag gefeiert wurde.Die sechs Autos stellten zusammen ein Wert von insgesamt 13,18 Millionen Euro dar – plus Mehrwertsteuer. Jede Legenden-Edition war auf drei Fahrzeuge limitiert. Alle 18 Fahrzeuge der Edition sind bereits verkauft. Die Modelle basieren alle auf dem 882 kW / 1200 PS starken Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse. Der Supersportwagen ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 400 km/h der schnellste Serien-Roadster der Welt.

Vor einem Jahr präsentierte der Luxussportwagenhersteller in Kalifornien zum Auftakt der Serie das Legenden-Modell „Jean-Pierre Wimille“. Darauf folgten „Jean Bugatti“ auf der IAA in Frankfurt und „Meo Costantini“ auf der Dubai Motorshow. In diesem Jahr wurde mit den Weltpremieren von „Rembrandt Bugatti“ auf dem Automobil-Salon in Genf und „Black Bess“ auf der Auto China in Peking die Serie fortgesetzt. Mit der Präsentation der finalen Legende „Ettore Bugatti“ schloss Bugatti die Edition nun auch in Kalifornien wieder ab. (ampnet/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo