OZ bringt 2013 zwei neue Felgen auf den Markt

OZ bringt 2013 zwei neue Felgen auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

OZ bringt 2013 zwei neue Felgen auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

OZ bringt 2013 zwei neue Felgen auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Felgenhersteller OZ bringt zwei neue Modelle auf den Markt. Angelehnt an die F1-Partnerschaft mit Ferrari wurde die sportliche „Formula HLT“ in 17 bis 19 Zoll konzipiert, die optisch die Scuderia Ferrari einfängt. Das zweite Modell ist eine reine SUV Felge, die „Monaco HLT“. Sie ist ausschließlich in 20 Zoll erhältlich.

Seit 2012 setzt Ferrari in der Formel 1 auf die Zusammenarbeit mit OZ. Diese Motorsport-„DNA“ steckt im neuen einteiligen Rad „Formula HLT“. Dabei trägt das neue OZ-Rad aus der „I-Tech-Collection“ seine Verwandtschaft zum Formel-1-Rad der Ferrari-Boliden stolz nach außen. Wie an der Vorderachse des Rennwagens von Fernando Alonso fallen die filigran geformten Speichen ins Auge. Sie sorgen auch für bestmögliche Stabilität und Kraftverteilung. Das aus der Rennsport-Technologie entwickelte Verfahren „HLT“ (High Light Technology) stellt hohe Festigkeitswerte bei deutlicher Gewichtsreduzierung sicher.

Einen auffälligen Kontrast zur Lackierung in der Farbe „Grigio Corsa“ bildet die OZ-Karbon-Nabenkappe mit der roten Umrandung im Zentralverschluss-Design. Wer es weniger auffällig mag, kann die klassische Nabenkappe verwenden, bei der die Radschrauben sichtbar bleiben. Die „Formula HLT“ ist für alle gängigen Fahrzeugtypen mit Fünf-Loch-Anbindung inklusive TÜV-Gutachten und ABE verfügbar. Sie ist in den Größen 17 bis 19 Zoll erhältlich und ist ab 288 Euro zu haben.

Das neue für SUV konzipiert, einteiligen Leichtmetallrad „Monaco HLT“ kommt im Fünf-Speichen-Design auf den Markt. Mit einer maximalen Belastbarkeit von 950 Kilogramm pro Rad ist es auch für hohe Zuladungen geeignet. Für die Herstellung setzt OZ erstmals im „All Terrain“-Segment das spezielle „HLT“-Gussverfahren ein.

Für eine hochwertige Optik sorgt zusätzlich das dezente Markenzeichen, dass die OZ-Ingenieure in den Felgenrand gegossen haben. Die Nabenkappe schmückt das klassische „OZ“-Emblem. Gute Idee: Wer die „Italo-Motorsport-Gene“ weniger auffällig nach außen tragen möchte, kann auch die Nabenkappen des Original-Radsatzes verwenden. Für diesen Zweck liefert der Hersteller einen passenden Adapterring mit. Das neue Rad in der Farbe „Grigio Corsa“ ist für viele SUV- und Oberklassemodelle mit ABE und TÜV-Gutachten ab 2013 ausschließlich in 20 Zoll verfügbar. Ab 458 Euro kostet die Felge des italienischen Felgenherstellers aus Padova.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Neuer Renault Kangoo startet ab 23.800 Euro

Neuer Renault Kangoo startet ab 23.800 Euro

Toyota_Corolla_Cross_003

Toyota Corolla Cross in Amerika abgelichtet

porsche panamera

Porsche Panamera Facelift Fotos

zoom_photo