Lexus

Paris 2012: Lexus-Konzeptstudie LF-CC – Der kommende IS lässt grüßen
Paris 2012: Lexus-Konzeptstudie LF-CC - Der kommende IS lässt grüßen Bilder

Copyright: auto.de

Im ersten Schritt wird Lexus die renovierte Mittelklasse nächstes Jahr als Limousine einführen Bilder

Copyright: auto.de

Der Hybridantrieb besteht aus einem 2,5 Liter großen Vierzylinder-Otto sowie einem Elektromotor Bilder

Copyright: auto.de

Der Lexus LF-CC deutet auf den kommenden IS hin Bilder

Copyright: auto.de

Lexus gibt mächtig Gas in Paris und präsentiert mit dem seriennahen Concept LF-CC die ersten Eindrücke zur demnächst debütierenden Mittelklasse IS. Dabei ist die Designrichtung klar: Analog zum jüngst modifizierten Oberklasse-Modell LS wird die Front mit dem betont großen Kühlergrill (Diabolo-Grill) deutlich frecher als bisher.

Die zweitürige Studie besticht darüber hinaus mit einem markanten Wechselspiel von Sicken und Einkerbungen, was ihr in Verbindung mit den charakteristischen Rückleuchten einen athletisch-futuristischen Einschlag beschert. Der großzügig mit Leder ausgeschlagene Innenraum verströmt ein wohnliches Flair; die grell illuminierten Anzeigen mit dem mittig platzierten Drehzahlmesser samt Kompass erinnern stark an ein Flugzeug-Cockpit. Eine flache Mittelkonsole mit weitgehend planer, offensichtlich berührungsempfindlicher Oberfläche macht deutlich: Hier handelt es sich noch um eine Studie.

Der Antrieb dagegen ist alles andere als Zukunftsmusik. Mit einem Hybridmodul bestehend aus dem bekannten 2,5 Liter großen Vierzylinder-Otto sowie einem Elektromotor greift die Studie ein Konzept auf, das in ähnlicher Form schon Realität ist – der in den USA lieferbare Lexus ES 300h bedient sich dieser Komponenten. In der jüngsten Ausbaustufe wurde der Vierventiler mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung noch einmal überarbeitet und nach allen Regeln der Kunst auf Sparsamkeit getrimmt. Demnach beziffern die Verantwortlichen den CO2-Ausstoß in dieser Antriebskonfiguration auf moderate 100 Gramm je Kilometer bei einer Leistung von nicht weniger als 200 PS.

Im ersten Schritt wird Lexus die renovierte Mittelklasse nächstes Jahr als Limousine einführen; 2014 darf auch mit den beiden Ablegern Coupé und Cabrio gerechnet werden. Freilich wird für alle Genussmenschen mit höherem Spritbudget auch ein Sechszylinder zur Verfügung stehen. Spannend bleibt sicherlich, ob Lexus auch wieder den Schritt zur High-Performance-Variante mit leistungsstarkem V8 und ausgeprägter Konsumfreude wagt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo