Peugeot

Peugeot 508 RXH – Offroad-Kombi fürs grüne Gewissen
Peugeot 508 RXH - Offroad-Kombi fürs grüne Gewissen Bilder

Copyright:

Im Sommer soll auch eine Limousinenversion folgen Bilder

Copyright:

Die kombinierte Leistung liegt bei 200 PS Bilder

Copyright:

Mindestens 41.900 Euro fordern die Franzosen für ihr neues Flaggschiff Bilder

Copyright:

Der Diesel treibt die Vorderachse an, die Elektromotorn die Hinterräder Bilder

Copyright:

Der Peugeot 508 RXH fährt sparsam auf allen vier Rädern Bilder

Copyright:

Für den 508 RXH nennt Peugeot einen Normverbrauch von nur 4,1 Litern Bilder

Copyright:

Der Peugeot 508 RXH verbindet den Diesel mit Hybridantrieb Bilder

Copyright:

Sie sind zwar nicht billig, aber offenbar unwiderstehlich wie die Zulassungsstatistiken der letzten Zeit zeigen. SUV und immer öfter auch konventionelle Kombis im Geländegewand suggerieren zusätzliche Sicherheit und vermitteln jenen Hauch von Abenteuer, der grauen Alltag bunter macht.

Grund genug für Peugeot, dem vernünftigen Flaggschiff 508 eine verwegener aussehende Version zur Seite zu stellen. Der ab April in den Handel kommende 508 RXH ist mit seinen rustikalen Anbauteilen aber nicht einfach ein weiterer Kombi im Crossover-Look. Das Kürzel RXH steht vielmehr für Allradantrieb durch sparsame, aber auch sehr kostspielige Dieselhybridtechnik. Mit einem Normverbrauch von nur 4,1 Litern auf 100 Kilometer und einem CO2-Emissionswert von 107 g/km erfüllt der 508 RXH sogar relativ strenge Vorgaben für Firmenflotten, allerdings muss so viel Gutes fürs grüne Gewissen auch teuer bezahlt werden. So startet die Preisliste für den 147 kW/200 PS starken Kombi in Kraxlertracht bei 41.900 Euro. Das sind 12.150 Euro mehr als Peugeot für den 508 Diesel in Basisausführung ohne Elektrounterstützung berechnet.

Äußerlich künden vor allem das markante Tagfahrlicht aus drei vertikal angeordneten LED-Einheiten, die um 50 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit, Unterfahrschutz, mattgraue Applikationen an Front- und Heckschürze, Radhäusern und Seitenschwellern sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder vom besonderen Charakter des kostspieligsten Peugeot. Im Interieur verwöhnt der [foto id=“406857″ size=“small“ position=“right“]508 RXH seine Passagiere mit serienmäßigen Komfort- und Sicherheitsdetails wie Head-up-Display, Parklückenassistent, Panorama-Glasdach, geräuschgedämmten Verbundglas-Seitenscheiben, elektrisch verstell- und beheizbaren Vordersitzen und Optionen wie Vierzonen-Klimaanlage oder Nappa-Leder. Vor allem aber bietet das Peugeot-Flaggschiff auf allen Sitzreihen üppig bemessenen Platz und ein luftiges Raumgefühl. Hinzu kommt: Nie zuvor konnte ein Peugeot mit so fein verarbeiteten und sorgfältig ausgewählten Interieurmaterialien beeindrucken. Abstriche machen muss der 508 RXH allerdings beim Gepäckabteil. Hier fordert die Technik des Hybridantriebs Tribut. Mit einem Volumen von 400 bis 1.360 Liter bietet der RXH bis zu 25 Prozent weniger Stauraum als der 508 SW und auch deutlich weniger als die konventionelle Diesel-Konkurrenz anderer Marken. Überraschend andererseits: Der 508 RX zählt zu den wenigen Hybriden, bei denen ein Anhängebetrieb zulässig ist, dies mit maximal 1.100 Kilogramm.

Immer wieder angenehm überrascht sind wir von dem souveränen Reisekomfort des Peugeot 508. Statt modischer, aber unkomfortabler sportlicher Härte zeichnet den Familien- und Businessliner eine vergleichsweise weiche Fahrwerksabstimmung aus. Der Peugeot gleitet fast über die Autobahn und auch Schlaglöcher und Holperstrecken glättet er souverän. Echte Geländestrecken und Holperpassagen mit tiefen Löchern sind ohnehin nicht sein Feld, dazu mangelt es an der Durchsetzungsfähigkeit eines Offroaders. [foto id=“406858″ size=“small“ position=“left“]Der Allradantrieb ist wie bei den hybriden Konzerngeschwistern 3008 Hybrid4 und Citroen DS5 Hybrid4 per Schalter aktivierbar. Dann treibt der 2,0-Liter-Selbstzünder mit maximal 120 kW/163 PS die Vorderräder an und der Elektromotor mit bis zu 27 kW/37 PS die Hinterräder. Allerdings steht die 4WD-Funktion nur zeitweise zur Verfügung, bei schneller Fahrt ab Tempo 120 übernimmt ohnehin der Diesel allein den Vortrieb. Für Fahrten über rutschige Feldwege und Wiesen oder verschneite Steilstrecken genügt es jedoch.

Dreht man den Fahrprogramm-Schalter auf „ZEV“ (Zero Emission Vehicle) gleitet der Peugeot RXH mit maximal Tempo 60 bis zu vier Kilometer weit rein elektrisch. In der Stellung „Auto“ entscheidet das Hybridsystem selbstständig über das geeignete Fahrprogramm. Mit großer Zurückhaltung beim Leistungsabruf lässt sich der Normverbrauchswert erreichen, sonst liegt der Alltagsverbrauch bei knapp über fünf Litern auf 100 Kilometer.

Das automatisierte Sechsgang-Schaltgetriebe arbeitet präzise und weitgehend ruckfrei. So animiert der RXH nicht nur zum Sparen, vor allem über die Anzeigen zu [foto id=“406859″ size=“small“ position=“right“]Verbrauch und aktueller Antriebsart, sondern auch zum Spurten. Mit maximal 147 kW/200 PS und 450 Nm Drehmoment aus zwei Herzen bereitet der RXH sogar mehr Freude als der nominell minimal stärkere 508 HDi 205. Nur in einer Disziplin ist der Hybrid dem stärkeren Selbstzünderbruder unterlegen: Wenn etwa bei Überholvorgängen ein Wechsel vom Minimallastbetrieb zur Volllast erfolgt, wirkt der Hybrid, als gönne er sich zunächst einen Augenblick, um alle Systeme zu aktivieren.   

Mit der teils deutlich preiswerteren, konventionell angetriebenen Kombi-Konkurrenz im Geländekleid kann es der Peugeot 508 RXH in der Kostenkalkulation zwar nicht aufnehmen, dafür schafft es dieser luxuriös ausstaffierte Hybrid, zumindest im Verbrauch die Wettbewerber mit Dieselmotor zu unterbieten.

Peugeot 508 RXH – Technische Daten:

Länge/Breit/Höhe: 4.820 mm/1.860 mm/1.520 mm
Radstand: 2.820 mm
Kofferraumvolumen: ab 400-1.360 Liter
Motor: Diesel-Vollhybrid, automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe, 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel
Leistung: 120 kW/163 PS, Elektromotor mit 27 kW/37 PS, max. Leistung 147 kW/200 PS
max. Drehmoment: 450 Nm
0-100 km/h: 8,5 s
Vmax: 213 km/h
Durchschnittsverbrauch: 4,1  Liter
CO2-Ausstoß: 107 g/km
Preis:

ab 41.900 Euro

Kurzcharakteristik:

Passt zu: Hybrid-Fans mit einer Vorliebe für Offroad-Optik
Sieht gut aus: Neben SUV ohne Allradantrieb
Alternative zu: Peugeot 3008 Hybrid4, Audi A4 Allroad, Subaru Outback, Peugeot 508 SW FAP 205
Was kommt noch: 508 Hybrid4 Limousine im Juli

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Golf Variant Comfortline.

Unser neuer Liebling: Der VW Golf Variant Comfortline

Nissan Qashqai Tekna+.

Vorstellung des Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Tekna Plus

VW Golf Comfortline.

VW Golf 1.5 Comfortline: Es ist Volkes Wille

zoom_photo