Toyota

Plug-in-Testflotte von Toyota wächst weiter
Plug-in-Testflotte von Toyota wächst weiter  Bilder

Copyright: auto.de

Im Rahmen eines britischen Forschungsprojektes werden ab kommendem Jahr 20 Toyota Plug-in-Hybridauto getestet. Die alternativ betriebenen Pkw werden drei Jahre lang auf den Straßen rund um London eingesetzt und sollen Lade-Gewohnheiten der Nutzer in Erfahrung bringen.

Das Forschungsprojekt ist Teil der Bestrebungen des Londoner Bürgermeisters Boris Johnson, seine Stadt zur Hauptstadt des europäischen Elektroautos zu machen. Die neuen Testfahrzeuge basieren auf der dritten Generation des Toyota Prius, sind jedoch statt mit Nickel-Metall-Hydrid-Batterien mit Lithium-Ionen-Akkus ausgerüstet. Das mit Elektro- und Verbrennungsmotor ausgestattete Fahrzeug kann bis zu 20 Kilometer rein elektrisch fahren. Derzeit erforscht Toyota weltweit mit Hilfe von 500 Plug-in-Fahrzeugen die Chancen des alternativen Antriebs.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

zoom_photo