Subaru

Preissenkung bei Subaru – Allradler werden günstiger

Preissenkung bei Subaru - Allradler werden günstiger Bilder

Copyright: Subaru

Zum Einstiegspreis von 41.900 Euro kommt im Juni der Subaru WRX STI auf den Markt. Damit wird der sportliche Ableger des Kompaktmodells Impreza gleich 7.500 Euro günstiger als in der nun auslaufenden Generation. Der japanische Autohersteller reduziert im Zuge des neuen Modelljahres aber auch die Preise für einige andere Modelle.

Das Kompakt-SUV Forester ist als 110 kW/150 PS starker Benziner in der neu entwickelten Ausstattungslinie 2.0X Trend nun ab 25.900 Euro erhältlich. Vor der neuen Preisgestaltung waren mindestens 31.200 Euro fällig. Das Einstiegsmodell wird weiterhin mit Allradantrieb, jedoch ohne Audiosystem, Multifunktionslenkrad, Dachreling, Niveauregulierung und Nebelscheinwerfer ausgeliefert. Serienmäßig an Bord sind jetzt bei allen Forester-Modellen eine Klimaanlage sowie das Reifenluftdruck-Kontrollsystem TPMS. Auch alle anderen Subaru-Modelle haben TPMS künftig ohne Aufpreis an Bord.

Zu günstigeren Preisen stehen im neuen Modelljahr auch das Kompakt-SUV XV sowie das Crossover-Modell Outback bei den Händlern. Beim XV soll die Reduzierung gegenüber dem Vorjahres-Modell ausstattungsabhängig bis zu 1.700 Euro, beim Outback bis zu 2.500 Euro betragen. So kostet beispielsweise das Einstiegsmodell des XV mit einem 84 kW/114 starken Benziner jetzt 21.900 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo