Toyota

Prius gewinnt Vergleichstest

Prius gewinnt Vergleichstest Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Sieg in einem Vergleichstest der Fachzeitschrift “auto motor und sport“ (ams) hat der neue Toyota Prius seine besondere Kraftstoffeffizienz unter Beweis gestellt. In der aktuellen Ausgabe (Heft 21/2009) setzte sich die dritte Modellgeneration des Prius gegen den Honda Insight durch. Den Ausschlag gaben dabei nicht nur das konsequentere und verbrauchsärmere Antriebskonzept, sondern auch der höhere Fahrkomfort und die bessere Fahrdynamik.

Einer der entscheidenden Gründe für den Testsieg: “Der Prius knausert noch hartnäckiger, umtänzelt problemlos die Vier-Liter-Marke.“ Die ams-Verbrauchsrunde bewältigte der Hybrid-Vorreiter von Toyota mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 Litern je 100 Kilometer und bestätigte damit die Werte des EU-Normzyklus; im Stadtverkehr wurden ebenfalls beachtliche 4,1 Liter gemessen.

Das Vollhybridkonzept von Toyota, das dem Prius sehr gute Verbrauchswerte und höhere elektrische Fahranteile ermöglicht, erweist sich damit dem Mildhybridantrieb als deutlich überlegen. Zudem wurden die Tester von der “geschliffenen Kooperation von Benzin- und Elektromotor“ sowie der Verbindung von “ordentlichem Komfort mit sicherem Handling“ überzeugt. Fazit der ams-Redaktion: “Es wird schwer für die Prius-Gegner.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo