Promillegefahr aus der Scheibenwaschanlage

Promillegefahr aus der Scheibenwaschanlage Bilder

Copyright: auto.de

Beim Winterfestmachen der Scheibenwaschanlage sollte auf den Ethanolgehalt der Reinigungsflüssigkeit geachtet werden. Denn Alkohol ist die Grundsubstanz, die in das Wischwasser gemischt wird und das Gefrieren verhindert. Betätigt man die Scheibenwaschanlage, können Alkoholdämpfe in den Innenraum gelangen. Dies haben Wissenschaftler der Masaryk-Universität im tschechischen Brünn festgestellt.

Die Experten haben fünf verschiedene Scheibenreinigungs-Flüssigkeiten auf ihre Verflüchtigung hin untersucht und dabei mehr als 30 Messungen im Fahrzeuginnern durchgeführt. Ergebnis: Im Schnitt blieben bis zu vier Minuten lang Alkoholrückstände in der Atemluft – einmal gar 13 Minuten lang. Die höchste Konzentration betrug 0,7 Prozent. Sollte man mal in eine Alkoholkontrolle kommen, empfehlen die Wissenschaftler insbesondere in Ländern mit Null-Promille-Regelung: Raus aus dem Auto, drei Mal durchatmen, dann erst ins Röhrchen pusten.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo