Räikkönen verschiebt Testfahrt: Keine Bedenken
Räikkönen verschiebt Testfahrt: Keine Bedenken Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Nach seinem ersten WRC-Auftritt in Schweden wollte Kimi Räikkönen sich mit einem Test auf die Rallye Mexiko vorbereiten. Dieser musste jedoch verschoben werden, weil der Finne sich in Schweden eine Rückenverletzung zugezogen hatte.

"Es gibt keine Bedenken", sagte sein Manager Steve Robertson gegenüber Autosport. "Es handelt sich um eine alte Verletzung, die er sich in seiner F1-Karriere zugezogen hat." Durch den Wechsel aus der Formel 1 in die Rallye-Szene müsse er nun andere Muskeln belasten, wodurch solche Probleme auftreten könnten. "Kimi hätte fahren können, aber es machte mehr Sinn, seinem Rücken eine Pause zu gönnen." Der Test ist nun für Freitag in Südfrankreich angesetzt.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

zoom_photo