Land Rover

Range Rover bringt neue Sport-Modelle – Für Dreck und Track
Range Rover bringt neue Sport-Modelle - Für Dreck und Track Bilder

Copyright: hersteller

Über zu wenig Leistung dürften sich Käufer eines Range Rover bislang eher selten beschwert haben. Trotzdem rüstet Land Rover nun nach und legt zwei neue Sportmodelle seiner SUV auf. Den Start könnte laut dem Magazin “Autocar” noch im laufenden Jahr der Range Rover Evoque RS machen, später soll auch eine RS-Version des Range Rover Sport aufgelegt werden.

Für den Antrieb sorgt im Fall des Kompakt-SUV Evoque ein auf rund 300 PS aufgerüsteter 2,0-Liter- Turbo. In der aktuell stärksten Variante leistet der Vierzylinder 177 kW/230 PS. Für den größeren Range Rover Sport kommen die von den R- und RS-Modellen der Schwestermarke Jaguar bekannten V8-Kompressormotoren mit bis zu 405 kW/550 PS Leistung zum Einsatz. Der Allradler soll so ausgerüstet in rund 4,5 Sekunden von null auf Tempo 100 beschleunigen. Zum Marktstart der neuen Generation im Herbst bildet zunächst ein bis zu 375 kW/510 PS starker V8-Kompressormotor die oberste Leistungsstufe.

Zu den Wettbewerbern der neuen Briten zählt im Falle des Evoque RS der Audi RS Q3 (228 kW/310 PS), beim Range Rover Sport RS sind es Mercedes M 63 AMG (386 kW/525 PS) und Porsche Cayenne Turbo S (405 kW/550 PS).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

zoom_photo