Red Bull und Ferrari steigen aus Teamvereinigung FOTA aus

Red Bull und Ferrari steigen aus Teamvereinigung FOTA aus Bilder

Copyright: auto.de

Die beiden Formel-1-Rennställe Ferrari und Red Bull haben ihren Ausstieg aus der Teamvereinigung FOTA (Formula One Team Ossociation) bekannt gegeben. Als Grund führen beide Teams Medienberichten zufolge das immer wieder diskutierte Einsparungsprogramm in der Königsklasse an.

Kosten im Rahmen halten

Dadurch sollen die Kosten der Teams im Rahmen gehalten werden. Eine Sprecherin der FOTA bestätigte am Freitag den Ausstieg beider Rennställe.In einer Stellungnahme von Ferrari heißt es: „Wir müssen zu einer Situation zurückkehren, in der die Formel 1 wieder ein Testfeld für neue Technologie ist. Diese Resultate müssen dann auf Sportwagen übertragen werden können. Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, dass dieser Sport benutzerfreundlicher und leichter zugänglich für die breite Öffentlichkeit bleibt“, forderte die Scuderia. Die FOTA war 2008 gegründet worden, um bei Fragen zum Reglement und der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zusammenzuarbeiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo