Renault mit bestem Qualifyingergebnis: Beide Autos in die Punkte

Renault mit bestem Qualifyingergebnis: Beide Autos in die Punkte Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) "Die heutige Qualifyingsession hat wirklich Spaß gemacht." Das dürfte allerdings nur Renault-Renningenieur Alan Permane so gesehen haben, der an der Boxenmauer saß, während Robert Kubica und Vitaly Petrov auf der Strecke mit den Bedingungen zu kämpfen hatten.

"Das Wetter war eine echte Herausforderung im Qualifying, aber das Auto fühlte sich im Nassen gut an. Es war ganz einfach durch Q1 und Q2 zu kommen", erzählte Kubica. "In Q3 dachten wir, dass der Regen stärker sein würde, deshalb ich auf meiner ersten Runde hart gepusht, was meine Reifen zerstört hat und es schwierig machte, mich zu verbessern als die Strecke auftrocknete", fuhr der Pole fort.

Mit Platz sechs ist der Renault-Pilot mehr als zufrieden und auch Teamkollege Petrov, der von Startplatz elf ins Rennen geht, ist mit dem Ausgang des Qualifyings glücklich. "Wenn es morgen mehr regnen sollte, dann kann alles passieren. Mein Ziel ist es, das Rennen zu beenden und hoffentlich ein paar Punkte zu holen", sagte der Russe.

Laut Teamchef Eric Boullier sagen die Wetterfrösche auch für das Rennen Regen voraus. "Deshalb ist es gut, dass wir weiter vorne starten. Das ist bisher unsere beste Performance im Qualifying und ich denke wir haben eine gute Chance beide Autos morgen in den Punkten zu haben", meinte Boullier.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo