Audi

Rücklichter mit mehr Funktionen ausstatten

Rücklichter mit mehr Funktionen ausstatten Bilder

Copyright: auto.de

Audi, der Erfinder der Lichterkette in der Autobeleuchtung, will die Rückscheinwerfer nicht mehr nur einfach leuchten und schön aussehen lassen. Sie sollen Autofahrer über Verkehrssituationen unterrichten und bei regnerischem Wetter oder bei Nebel besser erkennbar sein.

Somit informiert parallel zum Blinker ein Lichtpfeil, der wie ein Leuchtband von der rechten oder linken Rückleuchte des Nummernschildes weg zur Karosserieaußenseite läuft, den Fahrzeuglenker dahinter, in welche Richtung das Auto abbiegen will. Bei Nebel zaubert das Rücklicht auf der Fahrerseite mit Hilfe der Lasertechnik ein imaginäres, rotes, weithin sichtbares Warndreieck auf den gesamten Kofferraumdeckel.

Laut Stephan Berlitz, Leiter Innovation Lichttechnik und Lichtelektronik bei Audi, sei es höchste Zeit, dass das rückwärtige Licht mehr in Fahrsituationen sowie in die Fahrzeugsicherheit eingebunden wird. Die neue Lichtinformationstechnik soll zuerst in den Audi A8 Einzug halten. Danach erwartet Berlitz eine rasche Umsetzung in allen neuen Audi-Modellen. Auch eine Nachrüstung kann er sich vorstellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo