Saab

Saab gibt dem 9-3 ein neues Gesicht und BioPower
Saab gibt dem 9-3 ein neues Gesicht und BioPower Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Saab gibt dem 9-3 ein neues Gesicht. Die Gestaltung der Front orientiert sich am Konzeptfahrzeug Aero X und unterstreicht den sportlichen Charakter.

Für den Modelljahrgang 2008 bietet der schwedische Autobauer außerdem Allrad und drei neue Motoren an, darunter zwei für den Betrieb mit Bioethanol. Nach der Auffrischung des Innenraums im vergangenen Jahr ist die Neuauflage des 9-3 damit abgeschlossen.

Neben dem neuen Frontstyling verleihen Änderungen der Seitenlinie, der Stoßfänger und des Hecks dem Saab eine unverwechselbare Markenidentität.

Saabs erster Allrader…

Mit dem Cross Wheel Drive (XWD) bietet Saab erstmals Allrad an. Es bietet ein vollautomatisches Schlupfregulierungssystem, das die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern ständig optimiert. Auf Wunsch kann XWD mit einem elektronischen Sperrdifferenzial gekoppelt werden, das laut Saab das erste seiner Art in einem Serienfahrzeug ist. Bei Fahrbahnen mit unterschiedlichen Reibwerten liefert eLSD bis zu 40 Prozent des Drehmoments auf das Hinterrad, das mehr Grip hat, und hält grundsätzlich den Wagen besser in der Spur. eLSD bleibt vorerst den sportlichen Aero-Versionen von Limousine und Combi vorbehalten.

Aero SportCombi und Sportlimousine haben serienmäßig ein Reifendruckkontrollsystem. Optional bietet Saab außerdem Bi-Xenon-Kurvenlicht an.

Aggregat

Ein neuer 1,9-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor schiebt den 9-3 dank Doppelturbo an die Spitze seiner Hubraumklasse. Der TTiD leistet 132 kW / 180 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Ein Dieselpartikelfilter stellt die Einhaltung der künftigen Euro 5-Norm sicher. Versprochen werden ein niedriger Verbrauch und ein Durchzug wie beim 2,8-Liter-V6-Turbobenziner.

Leistung mit Ethanol höher…

Für den Flex-Fuel-Einsatz offeriert Saab zwei Triebwerke. Sie können mit Bioethanol (E85) und Benzin in jedem beliebigen Mischungsverhältnis gefahren werden, haben bei reinem Bioethanoleinsatz aber deutlich mehr Leistung als im Benzinbetrieb. Der 1.8t BioPower leistet 129 kW/175 PS (E85) bzw. 111 kW/150 PS (nur Benzin). Der 2.0t BioPower hat eine Spitzenleistung von 147 kW/200 PS gegenüber 129 kW/175 PS. Den Sprint von 0 auf 100 km/h legt der Zweiliter-Biopower-Saab im Alternativbetrieb in 7,9 Sekunden zurück.

Der bekannte 2.8 V6 Turbo wurde für den neuen 9-3 Aero XWD überarbeitet. Durch einen höheren Ladedruck des Turbos beträgt die Maximalleistung jetzt 206 kW/280 PS. Das Drehmoment wurde auf 400 Nm gesteigert. Auf Wunsch ist eine Sechsgang-Automatik lieferbar. Für die Modelle mit Frontantrieb wurde die Leistung des modifizierten Motors um 4 kW/5 PS auf 188 kW/255 PS angehoben.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

zoom_photo