Seat auf der IAA

Seat: Spanisches Feuerwerk mit ordentlich Dampf
auto.de Bilder

Copyright: Seat

auto.de Bilder

Copyright: Seat

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt (14. bis zum 24. September) brennt Seat ein wahres Neuheiten-Feuerwerk ab. Gleichzeitig integrieren die Spanier den Amazon-Sprachassistenten Alexa in einige Modelle. Mit dem Seat Leon Cupra R feiert das leistungsstärkste Straßenfahrzeug in der Geschichte des Unternehmens seine Weltpremiere.

Seat Leon Cupra R – Der Leistungsstärkste

Der mit manuellem Sechsgang-Getriebe 228 kW/310 PS und mit Automatikgetriebe 221 kW/300 PS leistende Sportler ist auf 799 Einheiten limitiert. Carbon-Elemente an Front- und Heckspoiler, sowie den seitlichen Dekorschürzen und am Heckdiffusor verpassen ihm den dazu passenden sportlichen Look. Beim ab Ende 2017 erhältlichen Leon Cupra R wurden der Sturz und die adaptive Fahrwerksregelung modifiziert. Gleichzeitig verfügt er über Brembo-Bremsen und eine neue Abgasanlage.

Zur Wahl steht der Kompakte in drei Lackierungen: Midnight Schwarz, Pirineos Grau (beide ohne Aufpreis) und eine exklusive mattgraue Sonderlackierung. Neben dem rassigen Sprinter feiert das erste kompakte Crossover-SUV des Unternehmens mit dem Namen "Arona" seine Weltpremiere. Er reiht sich unterhalb des Ateca ein und ist nach dem Ibiza das zweite Modell, das auf Basis der MQB-A0-Plattform produziert wird. Ende November werden die ersten Exemplare an Kunden ausgeliefert.

auto.de

Copyright: Seat

Neuer Ibiza mit Erdgas

Gleichzeitig zeigt Seat neben den Modellen Leon und Mii nun auch den Ibiza mit Erdgas-Antrieb. Der mit drei Kraftstofftanks (einer für Benzin und zwei für CNG) auf die Straße rollende Ibiza 1.0 TGI soll ohne Tankstopp bis zu 1.200 Kilometer weit fahren können.Neben den beiden stählernen Neuheiten präsentiert Seat auf der IAA als erster Automobilhersteller in Europa die Integration des interaktiven Sprachassistenten Alexa von Amazon in seinen Modellen Leon, Ateca, Ibiza und Arona. Durch einen natürlicheren Gesprächsverlauf sollen Kunden somit noch simpler mit dem Fahrzeug kommunizieren und zum Beispiel das Navigationssystem noch einfacher und somit auch schneller und sicherer bedienen können.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo