Sébastien Loeb in Australien: Vor Mikko Hirvonen: Drei aus Drei

Sébastien Loeb in Australien: Vor Mikko Hirvonen: Drei aus Drei Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Seit vier Rallyes konnte Sébastien Loeb nicht mehr gewinnen. Eine Serie, die der Franzose letztmals Ende des Jahres 2004 erlebte. So steigt der Druck einmählig, auch wenn Loeb in Finnland mit seinem zweiten Platz zumindest halbwegs in die Erfolgsspur zurückfand. Überhaupt bot seine Leistung in Finnland eigentlich keinen Grund zur Kritik, dennoch darf er sich in der WM mit drei Punkten Rückstand nun keinen Fehler mehr erlauben. Vielleicht ist es da ein gutes Omen, dass er Ende 2004 angesprochene sieglose Phase ausgerechnet auch in Australien beendete, als er seinen bislang einzigen Sieg bei der Rallye Australien feiern konnte:

"Unser Ziel ist es zu gewinnen oder zumindest vor Mikko Hirvonen ins Ziel zu kommen. Wenn ich die letzten drei Rallyes gewinne, bin ich Weltmeister, wenn mich Mikko nur einmal schlägt, wird es deutlich schwieriger. Es dürfte sehr eng werden, weil Mikko gerade bei schnellen Schotterrallyes extrem stark ist, besonders wenn sie dann auch noch neu für jeden sind. Die Erkundungsfahrten werden eine entscheidende Rolle spielen. Wir müssen den Aufschrieb nicht nur so präzise wie möglich erstellen, sondern auch Informationen für ein möglichst gutes Setup sammeln. Ich fühle mich gut erholt nach der vierwöchigen Pause und habe nichts gegen diesen relaxten Rhythmus, aber es immer etwas schwerer nach einem Monat ohne Wettkampf sich wieder voll einzufinden."

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo