Skoda

Skoda gewinnt “Ypres Rally”

Zum ersten Mal in der 50-jährigen Geschichte der “Ypres Rally” rund um die westflämische Stadt Ypern hat ein Hersteller fünfmal hintereinander gewonnen. Der von Skoda Belgien unterstützte Freddy Loix gewann den Rallye-Klassiker zum neunten Mal in seiner Karriere – ebenfalls Rekord. Sepp Wiegand und Frank Christian vom deutschen Skoda-Team feierten bei der Asphaltrallye mit Platz drei ihre zweite Podiumsplatzierung in dieser Saison.

Sie rückten dadurch auf den zweiten Tabellenplatz der Rallye-Europameisterschaft (ERC) vor, den sie sich mit dem Peugeot-Duo Craig Breen (IRL) und Scott Martin (GB) teilen. [foto id=”516676″ size=”small” position=”right”]Die ERC-Spitzenreiter Esapekka Lappi und Janne Ferm aus Finnland rutschten mit ihrem Skoda Fabia Super 2000 auf Platz drei liegend am Finaltag in einer Rechtskurve von der Straße und mussten aufgeben.

Insgesamt schafften es drei Skoda unter die ersten Fünf, da Luca Rossetti undv Matteo Chiarchossi (Italien) sich nach einer famosen Aufholjagd gestern um neun Plätze verbessert hatten. Der nächste Lauf der Rallye-Europameisterschaft findet vom 17. bis 19. Juli in Estland statt. (ampnet/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Harley-Davidson Livewire: E-Power aus Milwaukee

Harley-Davidson Livewire: E-Power aus Milwaukee

Restwertriesen: Wer wenig kostet verliert auch weniger Wert

Restwertriesen: Wer wenig kostet verliert auch weniger Wert

Audi A4 Limousine.

Audi A4: Seinen Vorgängern verdankt Audi den Quattro

zoom_photo