SLR McLaren 711 – eine Legende

SLR McLaren 711 - eine Legende Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes hat eine Sonderedition des Supersportwagens SLR McLaren aufgelegt. Mehr Leistung, dynamischere Abstimmung und verbesserte Aerodynamik sollen potenten Kunden einen zusätzlichen Kaufanreiz bieten. Mehr als 300 neue Teile wurden verbaut. Mit der neuen Modellvariante erinnert Mercedes-Benz an den Sieg bei dem italienischen Langstreckenklassiker Mille Miglia, den 1955 die britische Rennfahrer-Legende Stirling Moss auf dem Mercedes-Benz 300 SLR mit der Startnummer 722 (für die Startzeit um 7:22 Uhr) errang.

Kleinserie mit nur 150 Exemplaren

Die auf 150 Exemplare limitierte Kleinserie wird in der englischen Formel-1-Schmiede McLaren in Woking weitgehend in Handarbeit hergestellt. Das Herzstück des SLR 722 Edition ist der 5,5-Liter-V8-Kompressormotor, der nach dem Prinzip “One man, one engine” in der Mercedes-AMG Motorenmanufaktur in Affalterbach von Hand montiert wird.

Zusammenspiel Motor-Schaltung verbessert

Neu angepasst wurde das Zusammenspiel des Motors mit der Schaltung: Für die individuell vorwählbaren Getriebeprogramme M (“Manual”) und S (“Sport”) auf der einen sowie C (“Comfort”) auf der anderen Seite steht jetzt jeweils eine unterschiedliche Fahrpedalkennlinie zur Verfügung, die optimal auf die verschiedenen Betriebsbedingungen abgestimmt ist. Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der SLR 722 Edition in 3,6 Sekunden (SLR 3,8); Tempo 200 km/h ist in 10,2 Sekunden (SLR 10,6) und Tempo 300 km/h in nur 28,0 Sekunden (SLR 28,8) erreicht. Auch die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 337 km/h über dem SLR (334 km/h).

Überarbeitung des Fahrwerks

Auch das Fahrwerk wurde überarbeitet: Die straffer abgestimmten Federraten und Stoßdämpferkennungen des Fahrwerks sowie eine vorne und hinten um jeweils 10 Millimeter abgesenkte Karosserie sorgen für die erhöhte Fahrstabilität des Fahrzeuges und sollen gleichzeitig die Fahrdynamik noch einmal spürbar verbessern. In Kurven verringern sich die Wankbewegungen um mehr als 20 Prozent.

Sportschalensitze garantieren optimalen Seitenhalt

Im Innenraum garantieren Sportschalensitze mit einem kombinierten Semi-Anilin-Leder-/Alcantara-Bezug besten Seitenhalt. Optische Akzente bilden die auffälligen Kontrastnähte im Innenraum in Rot, die “722”-Prägung auf den Kopfstützen und die ebenfalls roten Sicherheitsgurte. Der Materialmix aus Semi-Anilinleder und Alcantara findet sich darüber hinaus auch am Fahrzeughimmel sowie an den Türverkleidungen. Häufig benutzte Bedienelemente, wie zum Beispiel der Schalt- oder der Handbremshebel, sind mit griffigem, Feuchtigkeit absorbierenden Wildleder bezogen. Dazu wurde reichlich Carbon verbaut. Einen Preis nennt Mercedes für den Boliden nicht.

(ar/sb)

Weitere Infos zu SLR McLaren 722 Edition …

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Verkleideter Volkswagen ID.Buzz

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

Fahrbericht: Der Mercedes-AMG CLS 53 – schön und souverän

zoom_photo