BMW

Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen
Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen Bilder

Copyright: EIGHT

Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen Bilder

Copyright: EIGHT

Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen Bilder

Copyright: EIGHT

Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen Bilder

Copyright: EIGHT

Solarladestation vor BMW Welt in Betrieb genommen Bilder

Copyright: EIGHT

Die Eight GmbH & Co. KG stellt mit Point.One S eine neue Solarladestation vor, die speziell für das Laden eine Elektroautos ausgelegt ist. Am vergangenen Donnerstag hat das Unternehmen aus Süßen einen Demonstrator der neuen Solarladestation vor der BMW Welt in München enthüllt.

Zeitgleich dazu haben ABB, BMW Group, Deutscher Bahn, EIGHT, RWE, die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die Technische Universität Dresden im Rahmen eines Förderprojekts eine erste Schnellladestation in Betrieb genommen.

Der Demonstrator von Point.One S, der vor der BMW Welt vorgestellt wurde, wird bis Ende des Jahres noch weiterentwickelt und um eine intelligente und intuitive Benutzerführung ergänzt. Aktuell erarbeitet Eight gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd ein neuartiges Konzept, das die Bedienung der Solarladestation möglichst einfach und komfortabel machen soll. Das Bedienkonzept soll die Philosophie, die Eight mit seinen Solarladestationen verfolgt, noch untermauern. Ziel des Unternehmens ist es, mit seinen Ladestationen den Menschen Lust aus [foto id=“473812″ size=“small“ position=“right“]emissionsfreie Elektromobilität zu machen, Ökologie mit modernem urbanen Lifestyle zu verbinden und durch zahlreiche Zusatzfunktionen innovative Geschäftsmodelle zu ermöglichen.

Die vorgestellte Schnellladestation, die ein Vorserienfahrzeug des BMW i3 in weniger als einer halben Stunde zu 80% laden kann, was einem Reichweitengewinn von bis zu 130 km entspricht, wurde in Betrieb genommen. RWE Effizienz wird die zweite CCS-Schnellladestation am Standort errichten und diese Technologie an das IT-System anbinden. Elektromobilisten authentifizieren sich dann automatisch. So wird das Laden für die Kunden einfach und komfortabel. Das Gesamtziel des Förderprojekts ist es, Elektromobilität für eine breite Öffentlichkeit erlebbar zu machen, die Faszination Elektromobilität zu transportieren und die Reichweitenangst durch hochwertige Informationen und Strategien zu reduzieren.

Wir werden zukünftig mit Point.One S verstärkt auch Privatkunden und kleinere Unternehmen ansprechen, die sich mit einer einzigartigen Solarladestation unabhängig von Stromanbietern machen wollen, und die emissionsfreie Elektromobilität mit innovativem und intelligentem Design kombinieren möchten.“ erklärt Christoph B. Rößner, geschäftsführender Gesellschafter von Eight.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo