SsangYong

SsangYong Rodius – Der Buckel kommt zurück
SsangYong Rodius - Der Buckel kommt zurück Bilder

Copyright:

Das neue Modell wird auf dem Autosalon in Genf gezeigt Bilder

Copyright:

Der Buckel kommt zurück Bilder

Copyright:

SsangYong stellt auf dem Genfer Automobilsalon (7. bis 17. März) die zweite Generation des Rodius vor. Der siebensitzige Van wird das ungewöhnlich Heck mit Buckel behalten, wie erste Bilder zeigen. Die Markteinführung ist für Sommer geplant, einen Preis nannte der koreanische Hersteller noch nicht.

Als Antrieb dient ein 2,0-Liter-Diesel mit[foto id=“451671″ size=“small“ position=“right“] 114 kW/155 PS, der 360 Newtonmeter Drehmoment an die Kurbelwelle bringt. Optional sind Allradantrieb und ein Automatikgetriebe erhältlich. Eine Komplettausstattung soll das Angebot abrunden.

Eine Besonderheit ist das weit nach hinten gezogene Dach mit der eckigen Heckscheibe. Dadurch erhalten Passagiere auf der hinteren Sitzreihe ausreichend Kopffreiheit. Der erste Rodius wurde in Deutschland ab 2005 verkauft, als Antrieb diente damals ein Diesel-Motor von Mercedes.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

„Mythos Alfa Romeo“ im Technikmuseum Sinsheim

„Mythos Alfa Romeo“ im Technikmuseum Sinsheim

Erlkönig: Mercedes-AMG GT R Black Series

Erlkönig: Mercedes-AMG GT R Black Series

zoom_photo