Stark getarnter Kia EV9 erspäht

Kia EV9 005 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Kia hat sein kommendes SUV-Flaggschiff bei Testfahrten auf öffentlichen Straßen in Deutschland erprobt. Das Konzept ist zwar noch stark getarnt, aber einige Designdetails sind dennoch zu erkennen. Das dreireihige SUV wurde auf der LA Auto Show im November 2021 mit dem EV9-Konzept vorgestellt.

Design

Mit seinem kantigen Stil und seinen "konzeptionellen" Proportionen war das Showcar ein Hinweis auf ein großes, geländegängiges Elektroauto, das kommen sollte. Ein Teil der Essenz des Konzepts ist hier jedoch noch zu spüren. Abgesehen von der Größe und der Form sind hier trotz der Tarnung zwei Designlinien, die sich in einem scharfen Punkt über dem Vorderrad treffen, und eine zweischalige Motorhaube zu erkennen. Obwohl dieser Prototyp mit Spiegeln anstelle der Rückfahrkameras und etwas kleineren Rädern als das Konzeptfahrzeug ausgestattet ist, sehen diese Spiegel immer noch ziemlich scharf und aerodynamisch aus, während die Vierspeichenräder dem SUV eine gewisse optische Faszination verleihen. Anders als beim Konzeptfahrzeug lassen sich die hinteren Türen jedoch auf herkömmliche Weise öffnen. Erwarten Sie also keine Selbstmordtüren beim Serien-EV9. Dieses Testfahrzeug scheint ein festes Dach zu haben, im Gegensatz zum Showcar in LA, das ein massives Panorama-Schiebedach hatte.
Kia EV9 005

Copyright: Automedia

Technik

Laut Kia bietet der EV9 Concept eine Reichweite von bis zu 540 Kilometern sowie eine Schnellladefunktion der nächsten Generation, mit der das SUV in weniger als 30 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufgeladen werden kann. Basierend auf der E-GMP-Plattform rechnet Kia damit, dass die Elektromotoren stark genug sein werden, um den großen SUV in etwa fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Studie misst 4.930 mm in der Länge, 2.055 mm in der Breite und 1.790 mm in der Höhe und hat einen Radstand von 3.100 mm. Damit ist er rund 1 cm kürzer als der Kia Telluride. Dennoch ist das genug für drei Sitzreihen und jede Menge Technik. Kia bestätigte, dass der EV9 ab 2023 auf verschiedenen Märkten weltweit verkauft werden soll, darunter Nordamerika, Europa und Asien.
Kia EV9 005

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo