Start/Stopp jetzt auch für Automatikgetriebene

Start/Stopp jetzt auch für Automatikgetriebene Bilder

Copyright: auto.de

Wurden Start/Stopp-Systeme bislang vorwiegend in handgeschalteten Fahrzeugen eingesetzt, will Bosch das jetzt ändern.

Gemeinsam mit den Automobilherstellern hat der Zulieferer die Start/Stopp-Technik so weit angepasst, dass sie auch in Fahrzeugen mit Automatikgetrieben zum Einsatz kommen kann wie beispielsweise im Porsche Panamera und im Volkswagen Passat mit Doppelkupplungsgetriebe, im Fiat 500 in Verbindung mit einem automatisiertem Handschaltgetriebe und im Audi A8 mit Wandlerautomat.

Untersuchungen von Bosch haben ergeben, dass Start/Stopp-Systeme den Kraftstoffverbrauch im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) um bis zu fünf Prozent senken, im NEFZ-Stadtabschnitt sogar um bis zu acht Prozent.

Bei automatikgetriebenen Fahrzeugen genügt ein Tritt aufs Bremspedal, und sobald das Auto steht, geht der Motor automatisch aus. Der Neustart wiederum erfolgt bereits beim Lösen des Bremspedals. Was einfach kling und vom Autofahrer simpel gehandhabt werden kann, ist für die Ingenieure eine Herausforderung. Sie müssen den Startvorgang noch dynamischer und schneller realisieren, da die bei Handschaltern verfügbare Zeit fürs Auskuppeln, Gang einlegen und Einkuppeln entfällt. Hierfür haben die Entwickler in Stuttgart den Elektromotor sowie die geräuscharme, verstärkte Einspur-Mechanik des Starters als auch das Einspritzsystem angepasst. Die Regelungssoftware wurde gemeinsam mit den Fahrzeugherstellern überarbeitet. Unverändert zum System gehören u.a. der Batteriesensor, Gleichspannungswandler und eine zyklenfeste Batterie.

Start/Stopp-Systeme, die weitgehend bestehende Komponenten wie den Starter und das Motorsteuergerät nutzen, lassen sich laut Hersteller schnell und kostengünstig an unterschiedliche Motoren und Fahrzeuge anpassen. Das sei auch der Grund dafür, warum sich der starterbasierte Ansatz mittlerweile bei nahezu allen Fahrzeugherstellern in Europa durchgesetzt habe, so der Zulieferer. 1,5 Millionen Start/Stopp-Starter hat Bosch seit dem Serienstart Ende 2007 bereits verkauft.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo