Steuerermäßigung für Erdgas soll verlängert werden
Steuerermäßigung für Erdgas soll verlängert werden Bilder

Copyright: auto.de

Der reduzierte Steuersatz für Erdgas als Kraftstoff für Fahrzeuge soll über 2018 hinaus bestehen bleiben. Das sieht der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD vor. Dadurch bleibt Erdgas und Bio-Erdgas an deutschen Tankstellen langfristig deutlich günstiger als Benzin und Diesel. Daher erwartet erdgas mobil in der Zukunft weiter steigende Zulassungszahlen von Erdgasfahrzeugen.Die niedrigen Kraftstoffkosten seien ein wichtiger Anreiz für Privatleute und Flottenbetreiber bei der Entscheidung für Erdgasfahrzeuge.

Die drohende Beendigung der Ermäßigung habe bisher keine ausreichende Investitionssicherheit gegeben, um den Kauf eines Erdgasfahrzeuges zu rechtfertigen. Das gilt insbesondere für Busse oder Lkw, die einer längeren Laufzeit unterliegen. Neben der verlängerten Vergünstigung sei aber auch eine transparentere Preisauszeichnung an Tankstellen nötig, um den Verbrauchern den Preisvorteil von Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff zu verdeutlichen. Bisher sind die Preise für Erdgas in Kilogramm angegeben, was Autofahrern einen Vergleich zu den Literpreisen der konventionellen Kraftstoffe erschwert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

zoom_photo