Stobart Ford vor Rallye Finnland: Eine Prise Understatement
Stobart Ford vor Rallye Finnland: Eine Prise Understatement Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Das Stobart Team geht in gewohnter Besetzung in die Rallye Finnland. Gigi Galli und Henning Solberg sind als Punktefahrer nominiert, während Matthew Wilson als dritter Pilot an den Start gehen wird. Nachdem das Team bei den letzten Rallyes vor der Sommerpause seine Geschwindigkeit nicht in Positionen umsetzen konnte, wurden die Ziele für die Rallye Finnland mit einer Top fünf Platzierung nun etwas moderater formuliert. Dennoch ist nicht zu überhören, dass viele im Team bei einer perfekten Rallye auch einen Podestplatz für möglich halten.

Insbesondere Gigi Galli brennt nach seiner Aufgabe bei der Rallye Türkei auf ein gutes Ergebnis: "Ich hoffe, dass die Zeit in den nächsten Tagen schnell vergeht, weil es mich aufregt, nur zu Hause zu sitzen. Wir haben diese Rallye schon oft bestritten und ich kenne sie gut. Es wird nicht einfach, weil Mikko [Hirvonen] und Jari- Matti [Latvala] wie Blitze fahren werden; aber wir werden unser Bestes geben. Unsere Geschwindigkeit war bei den letzten drei Rallyes sehr gut und nun müssen wir einfach ein wenig Glück haben."

Mit acht Starts bei der Rallye Finnland besitzt Henning Solberg die größte Erfahrung der Stobart Piloten. Durch die nähe zu Norwegen baut er auf seine Fans: "Ich mag diese Veranstaltung wegen ihrer hohen Geschwindigkeit und der weiten Sprünge. In den letzten beiden Jahren kamen wir innerhalb der Top 5 ins Ziel, hoffentlich können wir das wiederholen oder sogar auf´s Podium fahren. Viele Norweger werden zu dieser Rallye kommen und das wird mich zusätzlich beflügeln. Ich habe in der Sommerpause viel Fitnesstraining gemacht, was mir hier helfen sollte, weil die Konzentration auf diesen schnellen Strecken immer maximal sein muss."

Matthew Wilson und sein Beifahrer Scott Martin gehen in ihre erste gemeinsame Rallye Finnland. Damit wird dem Aufschrieb eine besonders große Bedeutung zukommen: "Ich freue mich wirklich nach so einer langen Pause wieder ins Auto zu kommen. Scott und ich haben an unseren Aufzeichnungen gearbeitet; gerade bei so schnellen Veranstaltungen spielen sie einfach eine sehr große Rolle."

Auch wenn die Ziele im Stobart Team vor der Rallye Finnland auffallend zurückhaltend formuliert werden, scheint die Chance auf eine Topplatzierung hier deutlich größer als bei vielen anderen Rallyes. Mit einer fehlerfreien Fahrt könnte insbesondere Gigi Galli, dem schnelle Rallyes tendenziell immer besonders gut liegen, für eine Überraschung sorgen. Sollte Stobart eine perfekte Leistung gelingen, könnte das Team in Finnland durchaus in der Lage sein, auf Augenhöhe mit Citroen und Subaru zu kämpfen. Auch wenn die Teamführung betont, dass man auch bei den kommenden Asphaltrallyes mit Francois Duval gut aufgestellt sein wird, hat das Team schon in Finnland die Chance, für eine echte Überraschung zu sorgen.

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

zoom_photo