Skoda

Techno Classica: Škoda feiert 110 Jahre Motorsport

Techno Classica: Škoda feiert 110 Jahre Motorsport Bilder

Copyright: auto.de

Auf der Techno Classica Essen (30.3. -3.4. 2011) feiert Škoda 110 Jahre Motorsport. 1901 schickten Václav Laurin und Václav Klement – die beiden Gründerväter des heutigen Automobilherstellers Škoda– zum ersten Mal ein Zweirad ins Rennen. Ziel war es, die Marke mit Sitz im böhmischen Mladá Boleslav bekannter zu machen und damit den Absatz zu steigern.

Die liebevoll präparierten Fahrzeuge, die Škoda auf der Weltleitmesse der Klassik-Branche in Essen zeigt, stammen aus den Jahren 1901 bis 2001 und repräsentieren zehn Jahrzehnte Motorsportgeschichte. Zu den Exponaten zählen drei seltene Motorräder aus den Pioniertagen, die zum ersten Mal auf dem Stand in Essen zu sehen sein werden. Sie stammen ebenso aus einer Privatsammlung wie der Škoda Le Mans-Rennwagen von 1950.

Dazu kommen Autos aus dem Werksmuseum in Mladá Boleslav. Präsentiert wird neben einem Laurin&Klement-Rennwagen (Baujahr 1920/21) auch der offene Sportwagen 1100 OHC (Baujahr 1957) und der Octavia WRC in Safari-Ausführung (Baujahr 2001).

Auf dem Škoda-Stand in Halle 7 (Stand 210) lädt außerdem ein gemütliches „Cafégärtchen“ die Besucher zum Verweilen ein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Maserati Grecale Trofeo 014

Maserati Grecale Trofeo fotografiert

Fahrbericht Porsche 911 Carrera GTS: Was die Kunden wünschen

Fahrbericht Porsche 911 Carrera GTS: Was die Kunden wünschen

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

zoom_photo