Mitsubishi

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet
Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Test Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle: Spartanischer Kraxler solide verarbeitet Bilder

Copyright:

Von Ingo Koecher — Mit dem Outlander liefert Mitsubishi ein SUV der Mittelklasse mit permanentem Allrad- oder Frontantrieb. Im großen Bruder zum kompakten Crossover Mitsubishi ASX – auto.de berichtete – fallen viele nach unten durchgereichte Ausstattungsdetails ins Auge. So sind etwa Arbeitsplatz und Lenkrad beider Modelle gleich. Ähnlichkeiten über die Grenzen der eigenen Produktfamilie hinaus bestehen zum Citroen C-Crosser und dem Peugeot 4007, mit denen der Mitsubishi Outlander baugleich ist.

Bestehen auch Parallelen zum Citroen C-Crosser und Peugeot 4007, tritt der o dennoch eigenständig auf. Das liegt an der typischen Gestaltung der Frontpartie mit dem Aluminium gerahmten Kühlergrill. Der Auftritt des Mitsubishi wirkt kräftig, der Unterfahrschutz vorn (aus Plastik), sowie die mit einer Aluminiumleiste aufgewerteten Schweller, sollen die Offroadtauglichkeit des Mitsubishi Outlander verdeutlichen.

Überzeugend sind Platzangebot und Raumgefühl im Inneren. Das Gestühl ist angenehm konturiert und langstreckentauglich. Dabei bietet unser Testwagen mit einer im Wagenboden versenkbaren dritten Sitzreihe zwei[foto id=“412961″ size=“small“ position=“right“] zusätzliche Plätze für kurze Strecken. Aufgeräumt und übersichtlich präsentiert sich der Arbeitsplatz. Wie im kompakten SUV Mitsubishi ASX verfügt auch der o über drei Drehregler für Heizung, Klima und Lüftung in der Mittelkonsole. Und wie der Kleine, so ist auch der Outlander als ClearTec Diesel im Ausstattungsniveaus Invite mit Start-Stopp-System lieferbar.

Fahrbetrieb

Mitsubishi gibt den Verbrauch des Outlander mit einem 2.2-Liter Common-Rail Diesel und 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe TC-SST sowie Allradantrieb mit 7,2 l/100 km im Mittel an. Diesen Wert konnten wir, trotz moderater Fahrweise, nicht erreichen. Unser Verbrauch pegelte sich im Durchschnitt bei 9,4 l/100 km ein. Überzeugend war indes der Anzug des 2.2-Liter Selbstzünders mit seinem 115 kW/156 PS und 380 Newtonmetern Drehmoment.

Beim Fahrwerk bietet der Outlander einen guten Kompromiss zwischen sportlich-straffer und komfortabel-weicher Abstimmung. Motor-, Wind- und Abrollgeräusche der Reifen bleiben außen vor.

Bewegen lässt sich der Outlander auf allen Terrains. Allerdings, so unser Eindruck, fühlt er sich mit seiner Länge von 4.665 mm und einer Breite von 1.800 mm, außerhalb städtischer Ballungsräume weitaus wohler. Probleme bei der Zuladung gab es während der Testphase keine. [foto id=“412962″ size=“small“ position=“left“]So lässt sich das Ladevolumen des Outlander von 220 l durch Umlegen der zweiten Sitzreihe auf bis zu 1.691 l erweitern.

Aggregate

Mitsubishi liefert den Outlander mit einem 2.0-Liter und einem 2.4-Liter Vierzylinder Benzinmotor sowie einem 2.2-Liter Vierzylinder Diesel. Die Vierzylinder-Benziner leisten 108 kW/147 PS und 125 kW/170 PS. Die 2.0-Liter Ottomotoren verfügen über Frontantrieb, das 2.4-Liter Aggregat verlässt das Werk mit permanentem Allradantrieb. Geschaltet wird über manuelle Fünfganggetriebe oder das Sechsgang-Automatikgetriebe CVT.

Die turboaufgeladenen Dieselaggregate leisten 115 kW/156 PS und 130 kW/177 PS. Für den leistungsstärkeren Diesel mit 177 PS stehen Front- oder Allradantrieb sowie eine ClearTec-Version mit Start-Stop-System zur Wahl. Der 156 PS Selbstzünder wird mit permanentem Allradantrieb geliefert. Geschaltet wird über manuelle Sechsganggetriebe oder das automatische Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe TC-SST.

Ausstattung

Wie schon der Mitsubishi ASX – auto.de berichtete – startet auch der Outlander in den vier Ausstattungsniveaus Inform, Invite, Intense und Instyle. Dabei verfügt der Outlander schon in der Basisversion über eine ganze Reihe Ausstattungsdetails, die sich bei anderen Herstellern auf der Optionsliste finden. Die Ausstattung umfasst sechs Airbags, Antiblockiersystem ABS, Berganfahrhilfe, Blinkleuchten mit Tippfunktion, Isofix Kindersitzvorbereitung, [foto id=“412963″ size=“small“ position=“right“]Servolenkung, Wärmeschutzverglasung, Lichtsensor, Lichtabschaltautomatik, Mittelarmlehne in der zweiten Sitzreihe, Bordcomputer, elektrische Fensterheber, Klima und Funk-Zentralverriegelung.

Fazit

Der Mitsubishi Outlander ist ein SUV der Mittelklasse. Wenn auch die Materialauswahl, es dominieren Flächen aus Hartplastik, nicht ganz dem Niveau eines Mittelklässlers entsprechen, bietet dessen Verarbeitung indes keinen Anlass zu Kritik. Der etwas schmucklos wirkende Innenraum, das dürfte dem Preisdruck geschuldet sein, bietet einen klar strukturierten und aufgeräumten Arbeitsplatz. So startet das Basismodell mit 2.0-Liter Benziner und Frontantrieb bereits ab 24.490 Euro, das Topmodell mit 2.2-Liter Diesel und permanentem Allradantrieb beginnt mit 41.690 Euro.

Die Fahreigenschaften des Mitsubishi Outlander entsprechenden den Erwartungen des Segments. Einzig der Mehrverbrauch von 2,2 l/100 km sollte in der Dokumentation vermerkt werden. Insgesamt punktet der Japaner mit großzügigen Platzverhältnissen auch im Fond sowie uneingeschränkter Langstreckentauglichkeit. Auch der Familienurlaub mit Gepäck lässt sich stemmen. Dabei fiel die zweigeteilte Heckklappe auf. Sie erleichtert das Be- und Entladen des Mitsubishi Outlander, dessen Ladekante bei 600 mm liegt.

 


Bewertung –
Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle


Exterieur-Design 2,0
Interieur-Design 2,2
Multimedia 2,1
Navigation 2,3
Fahrbetrieb 2,0
Verbrauch 2,5
   
Kosten pro Jahr*  
   
Anschaffungspreis Testfahrzeug 41.690,00 Euro
Kraftstoffkosten** 2.115,00 Euro
Steuern 365,10 Euro
Wertverlust 6.253,50 Euro
Gesamtkosten pro Jahr:   
8.733,51 Euro
   
Testergebnis/Gesamtprädikat:  
2,2
   

*Kosten pro Jahr setzen sich zusammen aus Kraftstoffkosten, Kfz-Steuer, errechnetem Wertverlust (15 Prozent p. a.)
**Kraftstoffkosten bei 1,54 Euro/Liter Diesel und einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern
*** Steuerberechnung bei Erstzulassung 2012

 

Datenblatt – Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D 4WD Instyle
   
fünftüriges, siebensitzes SUV der Mittelklasse, permanenter Allradantrieb
   
Länge/Breite/Höhe: 4.665 mm/1.800 mm/1.720 mm
Radstand: 2.670 mm
Ladekantenhöhe: 600 mm
   
Motor: Vierzylinder Common-Rail Turbodiesel, Direkteinspritzung
Hubraum: 2.179 ccm
Leistung: 115 kW/156 PS bei 4.000 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 380 Newtonmeter bei 2.000 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 198 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 11,1 s
   
Test-Verbrauch (im Mittel): 9,4 l/100 km
Verbrauch (Hersteller): 7,2 l/100 km
CO2-Ausstoß: 189 g/km
Schadstoffklasse: Euro 5
Energieeffizienzklasse: D
   
Ausstattung (Serie, Auswahl): sechs Airbags, Antiblockiersystem ABS, Berganfahrhilfe, Blinkleuchten mit Tippfunktion, Isofix Kindersitzvorbereitung, Servolenkung, Wärmeschutzverglasung, Lichtsensor, Lichtabschaltautomatik, Mittelarmlehne in der zweiten Sitzreihe, Bordcomputer, elektrische Fensterheber, Klima, Funk-Zentralverriegelung
   
Gewichte/Zuladung  
Leergewicht: 1.820 kg
zul. Gesamtgewicht: 2.410 kg
Zuladung: 590 kg
Anhängelast gebremst: 2.000 kg
Anhängelast ungebremst: 750 kg
zul. Stützlast: 100 kg
zul. Dachlast: 80 kg
Kofferraumvolumen: 220 – 1.691 l
   
Preise  
Basismodell: ab 24.490 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)
Topmodell: ab 41.690 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

April 10, 2012 um 8:53 am Uhr

We are one of the largest LED illuminations and technology factories specializing in the manufacture of all types of auto led, car led, car light, and led running light, led strip light with super quality, and export these led auto to any country of the world within a very short time. Our price is very competitive because we are manufactory, we are the source.
If you have any interest in selling our products in your country or for more products information, don’t hesitate to contact me. I will try my best to support your business.
Website: http://www.lion-leds.com
http://www.facebook.com/profile.php?id=100003620012413&sk=notes#!/profile.php?id=100003620012413&sk=wall
Email:sales2@lion-leds.com, lionsales2@gmail.com
MSN:michelle.lion@hotmail.com,
skype:lionsales2
Tel:+86-20-84179439, +86-18922586527
Keywords: auto led, led auto, auto light, auto lights, car led, LED RUNNING LIGHT, led car light, led for car, auto car led, led car, led auto led manufacturer, automotive led lights, and led light, lights car, led s, car light, blue led, led leds, auto light, led light car, smd led, automotive lamps

Comments are closed.

zoom_photo