Toyota

Toyota meldet 585 Millionen Euro Verlust
Toyota meldet 585 Millionen Euro Verlust Bilder

Copyright: auto.de

Toyota hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (1.4. bis 30.6.2009) 1,4 Millionen Fahrzeuge verkauft. Das sind 785 000 Autos weniger als im Vorjahreszeitraum. Daraus ergibt sich ein konsolidierter Umsatz von 3,8 Billionen Yen (ca. 28,8 Milliarden Euro), das entspricht einem Rückgang von 38,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Betriebsergebnis ging von 412,5 Milliarden Yen (2,5 Milliarden Euro) auf -194,9 Milliarden Yen (-1,5 Milliarden Euro) zurück. Das Nettoergebnis des weltgrößten Autoherstellers weist einen Verlust von 77,8 Milliarden Yen (585 Millionen Euro) im ersten Quartal aus.

Die Einsparungen und Reduktion der Fixkosten konnten den starken Rückgang im Fahrzeugverkauf nicht auffangen. Dazu kamen ungünstige Yenkurs, die das Ergebnis schwer belasteten. Die Einsparungen von insgesamt 230 Milliarden Yen (1,7 Milliarden Euro) hat Toyota ohne Personalabbau erzielt. Der Konzern hat zurzeit weltweit 324 222 festangestellte Beschäftigte. Das sind 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen konnte Toyota abzüglich der Wechselkursverluste einen Betriebsgewinn von 34,6 Milliarden Yen (260,2 Millionen Euro) verzeichnen. Auch die steigenden Verkaufszahlen in Japan aufgrund von staatlichen Unterstützungen und Steuererleichterungen für umweltschonende Fahrzeuge stimmen das Unternehmen zuversichtlich.

Aufgrund der leicht positiven Geschäftsentwicklung hat Toyota die Prognose für das Jahresergebnis angepasst. Durch die steigenden Verkaufszahlen geht das Unternehmen nun von 6,6 Millionen verkauften Fahrzeugen im laufenden Fiskaljahr aus. Das wären 100 000 Einheiten mehr als erwartet. Das voraussichtliche Betriebsergebnis wird nun auf -700 Milliarden Yen (- 5,3 Mrd. Euro) geschätzt. Dies bedeutet eine Verbesserung um 150 Milliarden Yen (1,1 Milliarde Euro) im Vergleich zur letzten Prognose.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo