Toyota

Toyota Prius: Fehlerteufel Software

Toyota Prius: Fehlerteufel Software Bilder

Copyright: Toyota

Ein Software-Fehler in der Regel-Elektronik sorgt erneut für einen Millionen-Rückruf bei Toyota. 1,9 Millionen Prius Hybrid-Fahrzeuge der dritten Generation ab 2009 müssen zum „updaten“ in die Werkstatt. Bei starken Beschleunigungsmanövern kann eine Überlastung der Hybrid-Regel-Elektronik auftreten. Europaweit sind laut Toyota etwa 136 800 Autos und in Deutschland 13 003 Pkw betroffen.

Aufgetreten ist der Fehler weltweit bisher aber nur bei 400 Fahrzeugen, die wegen der Überlastung in das Notlaufprogramm geschaltet haben. Dadurch verursachte Unfälle hat es keine gegeben. Die Halter der von der freiwilligen Service-Aktion betroffenen Autos schreibt Toyota zeitnah an. Bei dem notwendigen „Boxenstopp“ von etwa 30 Minuten spielen die Techniker kostenlos eine neue Software auf.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo