Toyota ruft 7.550 Yaris und Prius in Deutschland zurück
Toyota ruft 7.550 Yaris und Prius in Deutschland zurück Bilder

Copyright:

Toyota ruft in Deutschland 7 550 Fahrzeuge vom Typ Yaris, Yaris Verso und Prius in die Werkstätten zurück. Durch eine defekte Kunststoffdichtung kann Öl in den Rotationssensor der Kurbelwelle eindringen und diesen irritieren. Im schlimmsten Fall geht dadurch der Motor plötzlich aus. In Japan sind 111 solcher Fälle aufgetreten, in Europa bislang noch keiner.
Betroffen sind zwischen Januar und Oktober 2001 produzierte Kleinwagen Yaris und Yaris Verso. Außerdem müssen Fahrzeuge des Modells Prius mit einem Produktionszeitpunkt zwischen Januar und November 2001 in die Werkstatt. Weltweit rufen die Japaner 420 000 Fahrzeuge zurück, davon 65 800 Modelle in Europa.
Die Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben. Der Austausch des Rotationssensors dauert in der Werkstatt eine halbe Stunde und ist für den Kunden kostenlos.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo