Toyota will die perfekte Zuverlässigkeit: Ehrgeizige Ziele bei den Japanern

Toyota will die perfekte Zuverlässigkeit: Ehrgeizige Ziele bei den Japanern Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Toyota-Teamchef Tadashi Yamashina will die perfekte Zuverlässigkeit mit seinem Toyota-Team in der neuen Saison erreichen. Trotz der neuen Regeln im nächsten Jahr soll eine verbesserte Zuverlässigkeit der Weg zu größeren Erfolgen ebnen. In der abgelaufenen Saison hatte man in diesem Bereich große Probleme und dadurch Punkte verloren. Der Team-Boss ist zwar sehr zufrieden mit dem Verlauf der letzten Saison, richtet aber seinen Fokus bereits auf 2009, und möchte den ersten Sieg in der Formel 1 erleben.

Yamashina erklärte im Toyota-Jahresbericht: "Wir sollten nicht nur auf die positiven Aspekte der Saison zurückblicken. Toyota hat das Ziel in der Formel 1 zu gewinnen, und das haben wir auch 2008 nicht erreicht. Wir hatten auch enttäuschende Ergebnisse, wie am Fuji Speedway, wo wir mehr erwartet hatten. Unsere Zuverlässigkeit gegenüber anderen Teams war gut, aber dennoch haben wir bei manchen Gelegenheiten Punkte verloren. Wir müssen die Zuverlässigkeitsprobleme eliminieren, denn verlorene Punkte können einen sehr teuer zu stehen kommen. Unsere Fahrer können sicher sein, dass wir eine hundertprozentige Zuverlässigkeit als Ziel haben, auch wenn wir wissen, dass dies ein ehrgeiziges Ziel ist. Wir arbeiten ununterbrochen, um das zu erreichen."

Weiter räumte er aber ein: "Ich bin sehr stolz auf die Leistungen des Teams in der vergangenen Saison und nach dem schwierigen Jahr 2007." Yamashina sieht noch eine Menge Arbeit auf das Team zukommen und hofft auf bedeutende Fortschritte, um endlich die ersehnten Ziele zu erreichen: "Rennen gewinnen und die Weltmeisterschaft holen."

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo