Unfallrisiko bei Hitze – Die Schattenseite des Sommers

Unfallrisiko bei Hitze - Die Schattenseite des Sommers Bilder

Copyright: ACE

Mit den Temperaturen steigt das Unfallrisiko: Jeder siebte Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet sich an heißen Sommertagen mit Temperaturen ab 25 Grad, so eine Untersuchung der ADAC-Unfallforschung.

Hauptursache sind Fahrfehler, die auf mangelnde Konzentration zurückgehen – etwa Missachten der Vorfahrt, Übersehen des Gegenverkehrs oder Zusammenstöße mit vorausfahrenden Autos.

Nach einer aktuellen Studie des Automobilclubs liegt der Anteil konzentrationsbedingter Unfälle an kälteren Tagen mit weniger als 15 Grad bei 47 Prozent. Im Sommer hingegen steigt er auf 63 Prozent an. Der Automobilclub rät Autofahrern deshalb, die Hitzegefahr nicht zu unterschätzen, viel zu trinken und bei längeren Fahrten regelmäßige Pausen im Schatten sowie leichte Gymnastikübungen zu machen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo