Volkswagen hat den Dakar-Sieg schon fast in der Tasche
Volkswagen hat den Dakar-Sieg schon fast in der Tasche Bilder

Copyright:

Volkswagen hat mit Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) auf der 14. und letzten Wertungsprüfung der Rallye Dakar 2009 von Córdoba nach Buenos Aires seine Doppelführung behauptet. Spitzenreiter de Villiers gewann im Race Touareg mit 280 PS starkem TDI-Diesel-Antrieb die 227 Kilometer lange Prüfung zwischen Cordoba und Buenos Aires.

Villiers und Zitewitz müssen, genau wie Teamkollege Miller, der in der Etappenwertung den sechsten Platz erreichte, nun noch die 341 Kilometer lange Verbindungsetappe nach Buenos Aires bewältigen. Klappt alles, steht der erste „Dakar“-Triumph eines Fahrzeuges mit Diesel-Antrieb fest. Am Sonntag folgt dann noch in Buenos Aires die zeremonielle Fahrt über die Zielrampe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

Volkswagen Polo

Volkswagen Polo zieht Viele an

zoom_photo