VW

Volkswagen übergibt 20 E-Up an Partnerhochschulen
Volkswagen übergibt 20 E-Up an Partnerhochschulen Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Volkswagen übergibt heute in Wolfsburg die ersten 20 E-Up im Rahmen des Niedersächsischen Schaufensters für Elektromobilität an niedersächsische Hochschulen. Die Fahrzeuge werden an die TU Braunschweig, TU Hannover, TU Clausthal und die Ostfalia Hochschule in Wolfsburg übergeben. In praxisnahen Forschungsprojekten, sogenannten Living Labs, werden die Fahrzeuge in Carsharing-Projekten eingesetzt und wissenschaftlich begleitet.Die beteiligten Lehrstühle werden in den kommenden Monaten die Fahrzeuge in praxisnahen Forschungsprojekten, sogenannte Living Labs, für experimentelle Untersuchungen und Grundlagenforschung zum Thema Carsharing nutzen. Untersucht werden hierbei beispielsweise, die Integration und der effiziente Betrieb von Elektrofahrzeugen in Carsharing-Flotten.

Ziel des Projektes ist es, bestehende Herausforderungen des e-Carsharing zu lösen, beziehungsweise voran zu treiben: Optimiertes Lademanagement, wirtschaftliche Einbettung in eine Carsharing-Flotte, sowie nachhaltige Betreiber- und Nutzungskonzepte zu entwickeln. Hierzu werden technische Lösungsansätze und Geschäftsmodelle zur Integration von Elektrofahrzeugen in einen operativen Car-Sharing-Betrieb erforscht und erprobt. Das Projekt läuft bis Ende 2015.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo