VW

Volkswagen Werk in Pune wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie in Indien
Volkswagen Werk in Pune wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie in Indien Bilder

Copyright: auto.de

Vor einem Jahr wurde das Volkswagen Werk Pune im indischen Bundesstaat Maharashtra offiziell eröffnet. Der Standort ist ein wesentlicher Baustein der Wachstumsstrategie des Konzerns auf dem indischen Markt. Die maximale Jahreskapazität des Werks liegt bei 110.000 Fahrzeugen. Derzeit werden in Pune die Modelle Škoda Fabia und Volkswagen Polo gefertigt.

„Volkswagen India. Building Cars. Winning Hearts“

Unter dem Motto „Volkswagen India. Building Cars. Winning Hearts“ feiert Volkswagen das einjährige Bestehen des Werkes in Pune. Jörg Müller, Volkswagen Group Representative India, sagte: „Wir sind stolz auf das Werk, unsere Mannschaft und das gemeinsam Erreichte. Anlässlich des heutigen Jubiläums können wir eine hervorragende Zwischenbilanz ziehen. Mit dem Werk in Pune wird Volkswagen seine Position in Indien erfolgreich ausbauen.“

Investitionsprojekt

Rund 580 Millionen Euro hat Volkswagen in den Aufbau des Standorts investiert. Damit ist das Werk Pune das bisher größte Investitionsprojekt eines deutschen Unternehmens in Indien. Als einzige Produktionsanlage eines deutschen Autoherstellers in Indien umfasst es die gesamte Fertigungskette – vom Presswerk über den Karosseriebau und die Lackiererei bis hin zur Endmontage. Die maximale Jahreskapazität des Standorts liegt bei 110.000 Fahrzeugen. Im Mai vergangenen Jahres begann in Pune die Produktion des Kompaktwagens Škoda Fabia. Ende 2009 lief die Fertigung der speziell für den indischen Markt entwickelten Fliessheck-Version des Volkswagen Polo an. Das erste Produktionsjubiläum feierte Volkswagen in Pune im Februar 2010: In Anwesenheit des Bundespräsidenten Prof. Dr. Horst Köhler lief hier der 11.111.111. weltweit produzierten Polo vom Band.

Ein strategischer Wachstumsmarkt

Indien ist für den Volkswagen Konzern ein strategischer Wachstumsmarkt. Prognosen gehen von einem Anstieg des Gesamtmarktes auf zwei Millionen Fahrzeuge bis 2014 aus. Der Volkswagen Konzern fertigt bereits seit 2001 in seinem Werk in Aurangabad Fahrzeuge der Marken Škoda, Volkswagen und Audi. Mit der Eröffnung des Werks in Pune am 31. März 2009 hat der Volkswagen Konzern sein Engagement auf dem indischen Subkontinent verstärkt. Durch die Kooperation mit Suzuki wird das Unternehmen seine Marktposition weiter ausbauen. Der Volkswagen Konzern deckt mit den drei im Markt etablierten Marken Volkswagen, Audi und Škoda ein breites Produktportfolio ab. Im vergangenen Jahr lieferte das Unternehmen rund 19.000 Fahrzeuge an seine indischen Kunden aus (2008: + 1,3 Prozent).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo