Volvo

Volvo V70 – Luxus ohne Neider
Volvo V70 - Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Volvo V70 ? Luxus ohne Neider Bilder

Copyright: Volvo

Ein Volvo-Fahrer genießt im Geheimen. Er zieht keine neidischen Blicke auf sich. Und das, obwohl die großen Schweden-Modelle Fahrkomfort, Verarbeitungsqualität und edles Ambiente von Oberklasse-Pkw bieten. Der größte Kombi, der V70, strahlt so viel Sachlichkeit aus, dass er keinem Passanten den Kopf verdreht. Gleichzeitig geht von dem Lademeister etwas Souveränes und Grundsolides aus.

Verglichen mit den Edel-Kombis[foto id=“517021″ size=“small“ position=“right“] der Mercedes E-Klasse und der BMW 5er-Baureihe erscheint der Volvo V70 uneitel. Er verkörpert Ruhe und Understatement pur. Aber stille Wasser sind bekanntlich tief. Unser Testwagen der Linie „Momentum“ ist üppig ausgestattet und erreicht die Annehmlichkeitsstufe der obersten Ausstattungs-Klasse „Summum“. Die dezent duftenden Ledersitze sind elektrisch belüftet und geben dem Insassen das Gefühl, in einer kleinen Oase Platz zu nehmen.

Harmonischer Innenraum

Äußerlich hat sich der V70 in den vergangenen Jahren kaum verändert, doch im Innenraum gibt es seit der vorigen Modellpflege Neues zu entdecken. Das Cockpit wirkt aufgeräumter. Beispielsweise hat der Monitor des Infotainment-Systems jetzt seinen Platz im „Gesicht“ des Armaturenbretts. Früher war das Display versenkbar und wirkte im ausgefahrenen Zustand wie ein Fremdkörper. Harmonischer mischt sich jetzt auch der Wählhebel des Automatik-Getriebes ins Gesamtbild. Vor dem Facelift ragte noch ein etwas plumper Knauf aus der Mittelkonsole. Er ist einem moderner [foto id=“517022″ size=“small“ position=“left“]und eleganter gestalteten Handschmeichler gewichen.

Auch technisch weiter entwickelt

Der V70 zeigt sich nicht nur kosmetisch aufgefrischt, auch technisch gibt es Weiterentwicklungen: Der getestete V70 D4 Geartronic verbindet Fahrkomfort mit umweltfreundlicher Genügsamkeit beim Spritverbrauch. Das Achtgang-Automatikgetriebe schaltet hochintelligent und völlig ruckfrei. Keiner der automatisierten Schaltvorgänge irritiert den Fahrer, da alles einen ruhigen Verlauf nimmt. Die Achtstufigkeit verleitet die Automatik keineswegs zu hektischen „Schalt-Feuergefechten“. Sie arbeitet flink und sauber ohne dabei aufdringlich zu erscheinen.

Motor[foto id=“517023″ size=“small“ position=“right“]

Der 2-Liter-Dieselmotor mit 133 kW/181 PS ist kein Kraftprotz, erweist sich aber in unteren Drehzahlbereichen als angenehm munter. Das macht das Fahren in der Stadt zum Vergnügen, und auch auf dem Beschleunigungsstreifen zur Autobahn kommt der Selbstzünder tüchtig auf Touren. In 8,6 Sekunden schafft es der 1 854 kg schwere Reihenvierzylinder von 0 auf 100 km/h – ein durchaus sportlicher Wert für einen vergleichsweise kleinen Dieselmotor. Laut Werksangaben verbraucht der Volvo selbst in der Stadt nur 5,2 Liter Diesel. Bei kürzeren Stadtfahrten kann es aber auch schon mal das Doppelte sein, wie der Bordcomputer vorrechnet.

Platz satt

Aber der V70 ist ja auch ein dickes Schiff. Im Innenraum des Kombis gibt es Platz satt – kein Wunder bei den üppigen Abmessungen von 4, 8 Meter Länge und knapp 1,9 Meter Breite. Der quergestellte Motor sorgt derweil dafür, dass die Fahrzeuglänge nicht überhand nimmt. Das Kofferraumvolumen von 575 Liter lässt Herzen von Hobby-Transporteuren höher schlagen. Und die gediegene Langsamkeit und das sanft hauchende Geräusch beim fernsteuerbaren Öffnen und per Knopfdruck in Gang setzbare Schließen der Heckklappe bereiten ein fast schon sinnliches Vergnügen.[foto id=“517024″ size=“small“ position=“left“]

Fazit

Der Volvo V70 D4 Geartronic Momentum ist ein bequemer bis luxuriöser Reisewagen, der satt auf der Straße liegt. Trotz fast sportlicher Fahrleistungen erweist sich der Dieselmotor als sparsames Aggregat. Ein Schnäppchen ist der große Kombi allerdings nicht: Der V70 D4 Momentum kostet rund 44 000 Euro. Durch zahlreiche Extras kommt unser Testwagen auf einen Listenpreis von stolzen 63 880 Euro.

Technische Daten Volvo V70 D4 Momentum

Kombi mit vier Türen und Heckklappe
Länge/Breite/Höhe (m): 4,81/1,86/1,55
Radstand (m): 2,82
Wendekreis: 11,2 Meter
Kofferraumvolumen: 575 l
Leergewicht: 1 854 kg
max. Zuladung: 436 kg
Tankinhalt: 70 l
Motor: Reihenvierzylinder, vorn quer eingebaut
Hubraum: 1 969 ccm
Leistung: 133 kW/181 PS bei 4 250/min.
max. Drehmoment: 400 Nm bei 1 750/min -2 500/min.
Kraftstoff: Diesel
Getriebe: Achtgang-Automatikgetriebe mit Geartronic Funktion

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo