VW hat neuen Rundenrekord im Visier
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Volkswagen peilt einen neuen Rundenrekord für Elektroautos auf dem Nürburgring an. Nach der Bestzeit beim berühmten Pikes-Peak-Bergrennen nimmt der Elektro-Sportwagen ID R im Sommer die Nordschleife in Angriff. Für die Eifel wird der ID R weiterentwickelt. Vor allem die Aerodynamik soll dem neuen Rekordversuch angepasst werden, denn die berühmte „Grüne Hölle“ hat eine ganz andere Höhen- und Streckencharakteristik als Pikes Peak.

Der ID R wird von zwei Elektromotoren angetrieben

Diese liefern eine Systemleistung von jeweils 680 PS (500 kW). Inklusive Fahrer wiegt das Auto weniger als 1100 Kilogramm. Auch beim Rekordversuch auf dem Nürburgring wird Romain Dumas am Steuer sitzen. Er hatte im Juni 2018 mit dem ID R eine neue Bestzeit beim Pikes Peak International Hill Climb eingefahren und war mit einer Zeit von 7:57,148 Minuten als erster Pilot in der über 100-jährigen Geschichte des Rennens unter der Acht-Minuten-Marke geblieben. Der Franzose ist außerdem vierfache Sieger des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring.

Die aktuelle Bestmarke für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf dem Nürburgring steht bei 6:45,90 Minuten – das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 185 km/h. Aufgestellt hat sie der Brite Peter Dumbreck am Steuer eines Nio EP9 im Jahr 2017.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

Audi S3

Audi S3 Sportback: Hoher Anspruch

zoom_photo