VW

VW Hochvolt-Messmodul erhält Automechanika Innovation Award
VW Hochvolt-Messmodul erhält Automechanika Innovation Award Bilder

Copyright: auto.de

Neue Lösungen für mehr Service-Qualität und Kundenzufriedenheit zeigt Volkswagen auf der Automechanika (11. bis 16. September) in Frankfurt. Insgesamt präsentieren die Wolfsburger 25 Themen vom Service-Konzept für Elektrofahrzeuge und der Kundenpflege bis hin zu effizienten Werkstatt-Ausrüstungssystemen und neuen Reparaturmethoden. 

Stolz kann das Unternehmen bereits jetzt auf das neu entwickelte Hochvoltmessmodul VAS 6558A sein, denn es wurde mit dem Automechanika Innovation Award 2012 in der Kategorie Repatur/Diagnose ausgezeichnet. Das kompakte Gerät verfügt über alle notwendigen Funktionen zur Messung von Spannungen bei Elektrofahrzeugen.

Der Messeauftritt von Volkswagen ist in die Bereiche Markt, Qualität und Personal gegliedert. So wird im Bereich Markt die Erweiterung der Volkswagen Service App vorgestellt, die „InCar Customer Communication (i3C)“. Das neue Angebot basiert auf Daten des jeweiligen Kundenfahrzeugs und bietet dafür individualisierte Dienste an. Gezeigt wird auch das neue Sortiment „Economy Teile“ und ein Konzept zur individuellen und bedarfsgerechten Kundenansprache mit dem Namen „Aktives Verkaufen“.

Im Bereich Qualität zeigt VW unter anderem das externe Diagnose-System („Offboard Diagnostic Information System“ ODIS) und ein überarbeitetes IT-System für Autohäuser mit der Bezeichnung „Cross“. Zum Thema Personal stellt VW den Wettbewerb „Retail Qualification World Championship“ vor. Daran können sich jetzt nicht nur Vertreter aus dem Service, sondern auch Verkaufs- und Teilemitarbeiter beteiligen. Volkswagen TV präsentiert auf der Fachmesse seine neuesten Sendekonzepte. Weitere Themen kümmern sich um die Belange der deutschen Servicepartner: So beispielsweise Neuerungen im Bereich der Personalqualifizierung sowie den Unterstützungsleistungen bei Personalmarketing und -rekrutierung.

Nicht zuletzt hat das Unternehmen die ökologische Nachhaltigkeit bei der Aktion „Think Blue“ im Blick – die vorstellt, welche Möglichkeiten Volkswagen den Partnern bei der Weiterentwicklung von Nachhaltigkeit in den Betrieben bietet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo