VW

VW Up Fünftürer – Klein und teurer

VW Up Fünftürer - Klein und teurer Bilder

Copyright: auto.de

Für 475 Euro Aufpreis bieten die Wolfsburger den Kleinstwagen mit zwei zusätzlichen Türen Bilder

Copyright: auto.de

Kurz nach der dreitürigen Markteinführung des Up startet VW jetzt mit dem Fünftürer Bilder

Copyright: auto.de

Klein und teurer Bilder

Copyright: auto.de

Kurz nach der dreitürigen Markteinführung des Up startet VW jetzt mit dem Fünftürer. Für 475 Euro Aufpreis bieten die Wolfsburger den Kleinstwagen mit zwei zusätzlichen Türen. Der Preis steigt entsprechend auf 10.325 Euro.

Exterieur

Äußerlichen unterscheidet sich der Neue gegenüber dem dreitürigen Einstiegsmodell vor allem an der Seitenpartie. Der Schwung der hinteren Seitenfenster fehlt, dafür liegt er jetzt[foto id=“410144″ size=“small“ position=“left“] in den beiden hinteren Türen. Die tiefer gezogene Fensterlinie sorgt für bessere Sicht nach hinten. Das Kofferraumvolumen beträgt unverändert 251 Liter und lässt sich auf bis zu 951 Liter erweitern.

Antrieb

Antriebsseitig unterscheidet sich der Fünftürer nicht vom Dreitürer. Derzeit gibt es 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 44 kW/60 PS bzw. 55 kW/75 PS. Gegen Aufpreis bietet VW für beide Leistungsstufen  eine Blue-Motion-Variante (ab 10.250 Euro), die über ein Start-Stopp-System und Bremsenergie-Rückgewinnung verfügt. Dieses Jahr folgen noch eine Erdgas-Variante, im kommenden Jahr der elektrische E-Up und der Up GT mit einem 81 kW/110 PS starken Turbomotor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo