WEC

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe Bilder

Copyright: Michael Kogel

Nach einem packenden Sechsstundenrennen am Wochenende im belgischen Spa feierte das Trio um Marcel Fässler / André Lotterer / Benoît Tréluyer im Audi einen knappen Sieg. Bereits beim Saisonauftakt der WEC in Großbritannien durfte das Audi-Trio jubeln und war letztlich auch auf dem Ardennenkurs unschlagbar. Tréluyer freute sich nach dem Rennen über den zweiten WEC-Saisonsieg: „Wie schon in Silverstone war es harte Arbeit bis zum Schluss, aber es hat großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf Le Mans.“

Porsche folgt auf Platz zwei und drei

Genau wie beim Saisonauftakt kam das Porsche-Trio um Romain Dumas / Neel Jani / Marc Lieb auf dem zweiten Platz ins Ziel. Timo Bernhard, Brendon Hartley und Mark Webber komplettierten das Podium in ihrem Porsche. Das Dreiergespann rund um den ehemaligen Formel 1-Piloten Webber startete von der Pole Position ins Rennen, wurde aber durch eine Zeitstrafe und einen Defekt nach hinten gespült. Bis zum Rennende konnten sich die drei durch eine rasante Aufholjagd bis auf Platz drei nach vorn arbeiten. Dennoch zeigte sich Porsche-Teamchef Andreas Seidl enttäuscht: "Im ersten Moment überwiegt die Enttäuschung. Nach den Plätzen eins, zwei und drei im Qualifying wären wir heute auf jeden Fall siegfähig gewesen, wenn alles perfekt galaufen wäre."
WEC: Audi gewinnt die Le Mans-Generalprobe

Copyright: Michael Kogel

Toyota geschlagen

Neben dem Sieg für Audi durfte man sich auch über den vierten Platz von Filipe Albuquerque, Marco Bonanomi und René Rast freuen. Erst auf Platz fünf findet man das beste Toyota-Fahrergespann des Wochenendes. Das Team Wurz / Sarrazin / Conway kam mit einem Rückstand von drei Runden ins Ziel.

Vorfreude auf Le Mans

Mit einem Vorsprung von 14 Punkten in der Fahrerwertung machen sich Fässler / Lotterer / Tréluyer auf den Weg zum Saisonhöhepunkt nach Le Mans. Das traditionelle 24 Stunden-Rennen wird dort am 13. und 14. Juni ausgetragen. Nur an diesem Wochenende und am 31. Mai – dem offiziellen Testtag – wird der „Circuit des 24 Heures“ geöffnet.

Ergebnisse und Wertungen auf einen Blick

Rennergebnis

Platzierung Fahrer Auto
1 Fässler / Lotterer/ Tréluyer Audi R18 e-tron quattro
2 Dumas / Jani / Lieb Porsche 919 Hybrid
3 Bernhard / Hartley / Webber Porsche 919 Hybrid
4 Albuquerque / Bonanomi / Rast Audi R18 e-tron quattro
5 Wurz / Sarrazin / Conway Toyota TS040 Hybrid
6 Bamber / Hülkenberg / Tandy Porsche 919 Hybrid
7 Di Grassi / Duval / Jarvis Audi R18 e-tron quattro
8 Davidson / Buemi Toyota TS040 Hybrid

Fahrerwertung nach 2 von 8 Läufen

Platzierung Fahrer Team Punkte
1 Fässler / Lotterer/ Tréluyer Audi 50
2 Dumas / Jani / Lieb Porsche 36
3 Wurz / Sarrazin / Conway Toyota 22

Herstellerwertung nach 2 von 8 Läufen

Platzierung Team Punkte
1 Audi 70
2 Porsche  53
3 Toyota 47

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo