Weltweite Staubilanz – Moskauer stehen am längsten

Weltweite Staubilanz - Moskauer stehen am längsten Bilder

Copyright: auto.de

Stuttgart ist Deutschlands Stau-Hauptstadt 2012. Im Durchschnitt ist die Fahrtzeit hier um ein Drittel länger, als es bei ungehindertem Verkehr möglich wäre. Zu diesem Ergebnis kam der Navigations-Hersteller TomTom in seinem Stau-Index, für den die Verkehrsbelastung in 161 Städten auf fünf Kontinenten ausgewertet wurde.

Die Baden-Württembergische Landeshauptstadt liegt mit 33 Prozent staubedingter Fahrtverlängerung im deutschlandweiten Städteranking knapp vor Hamburg (32 Prozent), Berlin (28 Prozent) und Köln (26 Prozent).

Im weltweiten Vergleich haben es die deutschen Autofahrer verhältnismäßig gut: Spitzenreiter im Negativ-Ranking ist Moskau. In der morgendlichen Rushhour beträgt die Verzögerung 106 Prozent. Durchschnittlich stehen die Autofahrer in der Welt-Stau-Hauptstadt 66 Prozent länger. Ähnlich schlimm ist es in Istanbul (55 Prozent), Warschau (42 Prozent) sowie Marseille (40 Prozent).

Für die Auswertung des Stau-Indexes wurden die tatsächlich gefahrenen Strecken von Millionen Navigations-Nutzern ausgewertet. Laut eigenen Angaben verfügt TomTom über mehr als sechs Trillionen GPS-Messungen. Sie berücksichtigen das lokale Straßennetz und die Autobahnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo