Wenn Geld keine Rolle spielt – das SUV für Superreiche
Sexy - die Monaco Red Diamond Edition von Dartz, Foto von: Dartz.eu Bilder

Copyright: auto.de

1,6 Millionen Euro ist das SUV wert, Foto von: Dartz.eu Bilder

Copyright: auto.de

Hauptabnehmer: Scheichs und russische Politiker, Foto von: Dartz.eu Bilder

Copyright: auto.de

Im Inneren: Gold, Diamanten und feinstes Leder, Foto von: Dartz.eu Bilder

Copyright: auto.de

Ganze 3,7 Tonnen bringt der gepanzerte Wagen auf die Waage, Foto von: Dartz.eu Bilder

Copyright: auto.de

Wie schön ist doch die Vorstellung, dass man sich ein neues Auto kaufen darf und so gar nicht auf den Preis schauen muss. Man kann sich jede technische Spielerei einbauen lassen, nur das teuerste Leder verwenden und alles vergolden, was irgendwie zu vergolden geht. Genau das macht der russische Autobauer Dartz. Zu den Hauptkunden des Herstellers gehören Scheichs und andere Superreiche, die für ein geländetaugliches Fahrzeug auch mal etwas mehr als eine Million ausgeben wollen.

[foto id=“294767″ size=“small“ position=“right“]Ein gepanzertes Luxus-Auto

Das teuerste Pferd im Stall Dartz ist die so genannte „Monaco Red Diamond Edition“ – ein SUV in Rubinrot, das ganze 3,7 Tonnen auf die Waage bringt. Die Karosserie des Wagens besteht aus 7 Zentimeter dickem Panzerstahl – da geht laut Hersteller kein Schuss durch. Trotz seines beachtlichen Gewichts, verfügt das Auto über 456 Pferdestärken und kann bis zu 240 km/h erreichen.

[foto id=“294768″ size=“small“ position=“left“]Exklusive Details

Auch die Wahl der Materialien ist natürlich hochexklusiv. Das Emblem des Herstellers glänzt in Weißgold, umrahmt von Diamanten, die Fenster sind mit einer Schicht aus Gold und künstlich hergestellten Kristallen überzogen, die dafür sorgen, dass UV-Strahlen abgehalten werden und somit nicht die Sicht der Fahrer und Beifahrer stören. Für die Sitze verwendet Dartz nur die weichsten Ledersorten. Nach einer Welle des Protests durch Tierschützer, verwenden die russischen Luxus-Autobauer nun kein Walpenis-Leder mehr, sondern nur noch künstliche, aber ebenso hochwertige Lederarten.

[foto id=“294769″ size=“small“ position=“right“]Der Wagen hat seinen Preis

Stellt sich nur noch die Frage: Und wie viel kostet so ein Gefährt aus der „Monaco Red Diamond Edition“? Man kann es schon ahnen, der Preis ist heiß. Ganze 1,6 Millionen Euro muss ein Scheich oder Multimillionär hinlegen, um das Fahrzeug aus dem Hause Dartz sein eigen nennen zu dürfen. Naja, das teuerste SUV der Welt ist halt auch kein Auto für den Otto-Normal-Verbraucher.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

Volkswagen Multivan endlich auch als Pan Americana

zoom_photo